Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
06.03.2024

Haupt Racing Team erweitert Einsatzportfolio um Ferrari Challenge

Das Haupt Racing Team baut sein Motorsportportfolio weiter aus: In der Saison 2024 wird das Team aus Drees erstmals an der Ferrari Challenge Europe teilnehmen. Geplant ist der Einsatz von zwei Kundensportfahrzeugen, die unter der Nennung Gohm Motorsport Team by HRT an den Start gehen. Pilotiert werden die beiden neuen Ferrari 296 Challenge von Andreas König und Alexander Nußbaumer (beide AUT). Als Projektleiter und Teamchef ist Manuel Reuter für die Einsätze von HRT bei diesem Markenpokal verantwortlich.

Debüt im Rennkalender von HRT: Das erfolgreiche Team aus Drees in diesem Jahr zum ersten Mal auch in den Starterlisten der Ferrari Challenge Europe zu finden sein. Bei dem Markenpokal wird HRT für das Autohaus Alfred Gohm zwei Challenge-Fahrzeuge aus Maranello betreuen und unter der Nennung Gohm Motorsport Team by HRT antreten. Der renommierte Sportwagenhändler aus Singen mit weiteren Niederlassungen in Wien und Böblingen setzt bereits seit vielen Jahren Fahrzeuge im Ferrari-Markenpokal ein und vertraut in dieser Saison auf die Expertise von HRT. Damit erweitert das Haupt Racing Team sein Einsatzgebiet erstmals um Einsätze in einem Markenpokal. Zum Einsatz kommt der Ferrari 296 Challenge – das neue Kundensportfahrzeug ist als GT3-Version bereits seit 2023 aktiv und löst nun auch in der Ferrari Challenge das Vorgängermodell 488 Challenge Evo ab.

Anzeige
Als Fahrer werden Andreas König und Alexander Nußbaumer für das Gohm Motorsport Team by HRT um Siege und Punkte kämpfen. Der Österreicher Nußbaumer feierte bereits 2016 seine Premiere in der Ferrari Challenge Europe. 2022 konnte der 56-jährige Unternehmer die Meisterschaft in der Coppa Shell AM-Wertung für sich verbuchen. Sein Landsmann und Teamkollege Andreas König gab im gleichen Jahr sein Debüt in der Ferrari Challenge Europe und schloss dieser Wertung auf einer guten sechsten Position ab. Der 58-jährige Investor und Startup-Manager König kehrt nun nach einem Jahr Pause wieder hinter das Steuer in der Ferrari Challenge Europe zurück.

Auch an der Boxenmauer wird für HRT ein neues Gesicht zu sehen sein. Als Projektleiter und Teamchef für die Ferrari Challenge Europe konnte das Haupt Racing Team Manuel Reuter gewinnen. Reuter wird bei HRT neben der Ferrari Challenge Europe auch in den Bereichen Projektmanagement, Fahrerbetreuung und Coaching aktiv sein. Der Fokus liegt im Bereich Coaching momentan auf dem ADAC GT Masters, wo HRT junge Nachwuchstalente an den GT-Sport heranführt und weiter ausbildet. Der zweimalige Le Mans-Sieger, ITC-Champion und Gesamtsieger der 24h Nürburgring ist mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich Motorsport und Nachwuchsförderung eine große Bereicherung für die Mannschaft aus Drees. Mit seiner Unterstützung möchte das Haupt Racing Team weitere Motorsport- und Nachwuchsprojekte erfolgreich voranbringen.

Der Rennkalender der Ferrari Challenge Europe umfasst sechs Rennwochenenden und startet vom 2. bis 5. Mai im italienischen Mugello. Nach dem Saisonfinale auf dem Nürburgring (5. bis 8. September) findet auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola vom 16. bis 20. Oktober das Ferrari Challenge Weltfinale statt. Auch bei diesem abschließenden Highlight wird das Gohm Motorsport Team by HRT mit zwei Ferrari 296 Challenge an den Start gehen.

Thorsten Gohm, Geschäftsführer Autohaus Alfred Gohm GmbH: „Als offizieller Ferrari-Vertragshändler sehen wir die Ferrari Challenge Europe als ideale Möglichkeit, um unser Unternehmen sichtbarer zu machen und in Interaktion mit Kunden zu treten. Mit HRT haben wir nun einen erfahrenen Partner an unserer Seite, der sein Können in anderen Serien bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat. Davon wollen wir in der neuen Saison profitieren, um unseren Kunden das bestmögliche sportliche Paket bieten zu können. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit HRT und Manuel Reuter und hoffen auf eine erfolgreiche Saison.“

Ulrich Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team: „Der Einsatz in der Ferrari Challenge Europe ist für uns eine neue Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Autohaus Alfred Gohm. Ich bin überzeugt, dass wir viel voneinander lernen können und daraus eine erfolgreiche Partnerschaft entstehen wird. Mit Manuel konnten wir einen äußerst erfahrenen Mann für uns gewinnen, der uns in vielen Bereich sicher weiterbringen und unsere Kompetenzen erheblich erweitern wird.“

Manuel Reuter, Projektleiter und Teamchef Gohm Motorsport Team by HRT: „Zunächst freue ich mich, gemeinsam mit HRT den Einsatz in der Ferrari Challenge Europe realisieren zu können. Ich beschäftige mich auch seit vielen Jahren mit dem Thema Nachwuchs- und Talentförderung. Mein Ziel ist es, dieses Thema konsequent weiterzuentwickeln und Synergien zu nutzen, die sich für alle Beteiligten bieten. Dazu gehört auch die Erschließung neuer Geschäfts- und Tätigkeitsfelder. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“


Rennkalender Ferrari Challenge Europe 2024*

02. – 05.Mai: Mugello Circuit (I)
30. Mai – 02. Juni: Balaton Park Circuit (H)
20. – 23. Juni: Circuito de Jerez (E)
04. – 07. Juli: Autódromo Internacional do Algarve (P)
25. – 28. Juli: Circuit Paul Ricard (F)
05. – 08. September: Nürburgring (D)
16. – 20. Oktober: Autodromo Enzo e Dino Ferrari (I), Weltfinale

*) vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen
Anzeige