Mittwoch, 19. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Spa
18.05.2024

Team75 Motorsport startet mit Phantom Global Racing bei 24h Spa

Für die einen ist es Neuland, für die anderen eine Rückkehr auf bekanntes Geläuf: Das Team75 Motorsport aus Landstuhl wird mit seinem Kooperationsteam Phantom Global Racing beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps am 29./30. Juni, einem Lauf zur International GT Challenge, an den Start gehen. Zum Einsatz beim 100-jährigen Jubiläum des Klassikers – 1924 wurde Premiere gefeiert – kommt ein Porsche 911 GT3 R neuester Bauart der Chinesen,die mit technischer und personeller Unterstützung durch das Team75 Motorsport heuer an der GT World Challenge Asia, am Porsche Carrera Cup Asia und an ausgewählten internationalen GT-Rennen teilnehmen.

Die Arbeit im Cockpit des Boliden teilen sich drei hochkarätige Piloten: Thomas Preining aus Österreich, Joel Eriksson aus Schweden und Jaxon Evans aus Neuseeland. Der 25-jährige Eriksson ist Stammpilot von Phantom Global Racing in der GT World Challenge Asia. Der 27-jährige Evans fuhr gemeinsam mit Eriksson bereits bei den 12h Bathurst für PGR/Team75 auf Gesamtrang vier. Der 25-jährige Porsche-Werkspilot Preining ist amtierender DTM-Champion und feierte mit dem Team75 Bernhard 2022 den ersten Porsche-DTM-Sieg überhaupt und kämpfte bis zum Finale um den Titel.

Anzeige
Während dieser belgische Lauf zur International GT Challenge für die Mannschaft aus China die Premiere in Spa bedeutet, ist es für die Truppe aus dem pfälzischen Landstuhl bereits den vierte Start auf der Ardennen-Achterbahn: Team75 Motorsport war 2017, 2018 und 2019 in Spa mit von der Partie. Im Premierenjahr verpasste das Porsche-Werkspilotentrio Michael Christensen/Kévin Estre/Laurens Vanthoor auf Gesamtrang vier das Podium nur knapp. 2018 mussten Timo Bernhard sowie seine Werksfahrerkollegen Earl Bamber und Vanthoor nach einem unverschuldeten Unfall aufgeben. 2019 sprang für Bernhard/Bamber/Vanthoor nach einem unglücklich verlaufenden Rennen mit Rang neun immerhin noch eine Top-Ten-Platzierung heraus.

Thomas Preining: „Ich freue mich extrem auf Spa. Das ist eines meiner, wenn nicht sogar mein Lieblings-Langstreckenrennen überhaupt. 24 Stunden Attacke, ein einziger Sprint, das macht immer viel Spaß. Ich freue mich natürlich auch wieder mit dem Team75 Motorsport zusammenzuarbeiten. Es gibt jede Menge schöne, gemeinsame Erinnerungen, wir haben viel zusammen erreicht. Jetzt ist es Zeit, dass wir wieder daran anknüpfen und in Spa hoffentlich erfolgreich sind. Ich denke das Team hat ein schnelles Auto, das haben sie heuer schon in Bathurst bewiesen, wir hatten ja auch in unserer gemeinsamen Zeit in der DTM Siege und Podien eingefahren. Demnach habe ich da vollstes Vertrauen und freue mich auf ein gutes Wochenende.“

Joel Eriksson: „Ich bin sehr happy und dankbar, dass ich die Gelegenheit bekomme, mein Debut bei den 24h von Spa zu bestreiten. Das ist sicher eines der größten Rennen des Jahres und vor allem eines der Rennen, bei denen ich immer mal starten wollte. Mit diesem Team und dieser Fahrerbesetzung ist das eine tolle Sache. Natürlich müssen wir uns so gut wie möglich vorbereiten, sowohl von meiner Seite aus als auch von Seiten des Teams. Wir haben jedenfalls einen gut gefüllten Zeitplan an den beiden Testtagen und ein anspruchsvolles Programm, das wir abarbeiten werden. Spa ist eines der härtesten und wichtigsten Rennen. Ich bin super happy, dass ich dabei sein werde.“ 

Jaxon Evans: „Es ist eine tolle Sache mit Phantom Global Racing und Team75 Motorsport bei den 24 Stunden von Spa fahren zu können. Es ist eine ikonische Veranstaltung. Wir haben zusammen mit Thomas Preining und Joel Eriksson eine super Besetzung in der Pro-Klasse. Mit dieser Fahrerkombination, diesem Team und dem Porsche 911 GT3 R ergibt das aufregende Perspektiven. Das ist etwas wirklich Spezielles, eine große Herausforderung, aber wir werden alles geben, um einen guten Job machen. Am Start werden die besten GT3-Piloten sein, dazu kommen zusätzliche Herausforderungen wie das Wetter und die lange Dunkelheit, das ist einfach typisch 24 Stunden Spa. Es wird auf alle Fälle sehr aufregend, ich bin super happy und kann die Tests und den Start kaum erwarten.“ 

Teambesitzer Timo Bernhard: „Wir freuen uns sehr, als Team75 Motorsport in Kooperation mit Phantom Global Racing beim 24-Stunden-Rennen in Spa anzutreten. Das wird für uns als Team schon der vierte Auftritt in Spa sein. Das ist ein absolut tolles Rennen mit einer top Besetzung, man könnte es als das größte und schwierigste GT-Rennen der Welt bezeichnen. Nach dem guten Auftakt der Zusammenarbeit zwischen Team75 Motorsport und Phantom Global Racing bei den 12 Stunden von Bathurst und dem Beinahe-Podium haben wir beschlossen, gemeinsam weitere Rennen zur International GT Challenge zu fahren. Ich denke, wir können in Spa zusammen etwas Tolles erreichen.“

Martin Young, Teamchef Phantom Global Racing: „Wir freuen uns sehr bekanntgeben zu können, dass wir an der Jubiläumsausgabe der 24 Stunden Spa teilnehmen werden. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt bei den 12 Stunden Bathurst und der GT World Challenge Asia werden wir mit der Unterstützung, dem Wissen und der Erfahrung vom Team75 Motorsport und von Timo Bernhard weitermachen. Wir streben mit unserem Team und unserem starkem Fahreraufgebot mit Thomas, Joel und Jaxon nach dem knapp verpassten Podium in Bathurst wieder ein starkes Ergebnis an.“ 
Anzeige