Montag, 15. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
29.04.2023

Harry King startet mit Sieg in Spa-Francorchamps in die neue Saison

Einstand nach Maß für Harry King (Allied-Racing) im Porsche Carrera Cup Deutschland: Beim Saisonstart auf dem berühmten Circuit de Spa-Francorchamps (Belgien) gewann der Brite vor den beiden Niederländern Larry ten Voorde und Loek Hartog (beide Team GP Elite).

King feierte damit bei seinem Debüt im deutschen Porsche-Markenpokal auf Anhieb einen Sieg. „Es ist ein großartiges Gefühl, mit so einem Erfolgserlebnis in die Saison zu starten. Wir haben das freie Training genutzt, um das Fahrzeug optimal auf die Strecke abzustimmen. Daher freut es mich umso mehr, dass wir uns als Team dafür belohnten konnten“, sagte King über seinen Erfolg im Rahmenprogramm der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC.

Anzeige
Bei Sonnenschein und einer Außentemperatur von 19 Grad Celsius fuhren die 32 Piloten in ihren Porsche 911 GT3 Cup Fahrzeugen in die Startaufstellung. Als Pole-Setter gewann King mit seinem 375 kW (510 PS) starken Cup-Auto den Sprint zur ersten Kurve. Der Champion des Porsche Carrera Cup Benelux 2022 erkämpfte sich in den ersten Minuten einen Vorsprung von knapp zwei Sekunden, verlor diesen aber durch eine Safety-Car-Phase wieder. Über zwei Runden folgte das Feld dem Taycan Turbo S, der diese Saison anlässlich des Jubiläums „75 Jahre Porsche Sportwagen“ mit einem Sonderdesign foliert ist. Beim Re-Start wehrte King die Angriffsversuche von ten Voorde ab und fuhr nach 13 Runden als Erster ins Ziel.

Ten Voorde machte im Rennen zwei Plätze gut und belegte den Silberrang. „Den Zuschauern wurde in unserem Rennen viel geboten. Nach der Safety-Car-Phase sind Harry King und ich Rad an Rad durch die Eau Rouge, das war spektakulär. Der zweite Platz ist am Ende ein super Ergebnis“, sagte ten Voorde. Das Podium komplettierte sein Teamkollege Hartog. Der 20-Jährige übernahm kurz nach der Safety-Car-Phase den dritten Platz und verteidigte diesen in den Schlussminuten erfolgreich gegen seinen Landsmann Morris Schuring (Fach Auto Tech). „Das war ein intensives Rennen. Am Ende hat mir ein wenig die Konzentration gefehlt, aber ich konnte das Ergebnis ins Ziel bringen“, erklärte Hartog. Schuring überquerte als Vierter die Ziellinie.

Porsche-Junior Bastian Buus (Allied-Racing) schaffte es im ersten Saisonlauf auf den fünften Platz. Der Däne begann das Rennen von der achten Position und arbeitete sich mit mehreren Überholmanövern vor. „Natürlich wäre ich gern weiter vorne gelandet, aber mit Blick auf meinen Startplatz ist es ein ordentliches Ergebnis. Am Samstag gehe ich von der neunten Position ins Rennen und möchte mindestens in die Top-5“, sagte Buus. Vincent Andronaco (Allied-Racing) belegte in seinem ersten Rennen im Porsche Carrera Cup Deutschland den sechsten Platz. Der 17-jährige Hamburger ist damit bester Fahrer aus dem Talent Pool, dem Förderkader des Markenpokals.

Ein besonderes Rennen erlebte Janne Stiak (Deutschland): Der Nachwuchsfahrer von ID Racing stellte mit einem Alter von 16 Jahren und 49 Tagen einen neuen Rekord als jüngster Teilnehmer bei einem Wertungslauf des Porsche Carrera Cup Deutschland auf. Stiak löste damit Schuring ab, der bei seinem ersten Debüt gerade einmal 20 Tage älter war. Der Auftakt in Spa-Francorchamps verlief für Stiak allerdings unglücklich – aufgrund einer Kollision musste der Pilot aus Steinhude bei Hannover sein Fahrzeug vorzeitig in der Box abstellen.

Den ersten ProAm-Siegerpokal der Saison sicherte sich Georgi Donchev (ProfilDoors by Huber Racing). Der Bulgare behauptete sich auf der 7,004 Kilometer langen Strecke in den Ardennen vor den beiden Deutschen Sören Spreng (GP Elite) und Kai Pfister (HRT Performance).

Am Samstag steigt in Spa-Francorchamps das zweite Saisonrennen des Porsche Carrera Cup Deutschland. Larry ten Voorde steht auf der Pole-Position. Der zweimalige Champion (2020 und 2021) gewann auf der beliebten Formel-1-Strecke bereits vor zwei Jahren die beiden Meisterschaftsläufe. Das Rennen startet am Samstag um 9:20 Uhr Ortszeit und wird auf verschiedenen Plattformen im Livestream gezeigt: Sowohl auf www.ran.de, dem Facebook- und YouTube-Kanal des Porsche Carrera Cup Deutschland sowie dem Porsche Motorsport Hub können Fans den Lauf verfolgen.

Rennergebnis 1. Lauf, Porsche Carrera Cup Deutschland

1. Harry King (Großbritannien/Allied-Racing)
2. Larry ten Voorde (Niederlande/Team GP Elite)
3. Loek Hartog (Niederlande/Team GP Elite)
4. Morris Schuring (Niederlande/Fach Auto Tech)
5. Bastian Buus (Dänemark/Allied-Racing)
6. Vincent Andronaco (Deutschland/Allied-Racing)
7. Harri Jones (Australien/Scherer Sport PHX)
8. Theo Oeverhaus (Deutschland/CarTech Motorsport Bonk)
9. Leon Köhler (Deutschland/Huber Racing)
10. Alexander Tauscher (Deutschland/Huber Racing)
Anzeige