Montag, 23. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
21.04.2022

HJS-DRC Junior René Noller startet optimistisch in die Deutsche Rallye Meisterschaft

Die ADAC Rallye Erzgebirge eröffnet am kommenden Wochenende (22./23. April) die Deutsche Rallye Meisterschaft 2022. Das neue Rallyezentrum am Sachsenring bietet optimale Voraussetzungen zur Durchführung des ersten von sieben Wertungsläufen. Der neue HJS-DRC Förderpilot René Noller tritt mit Copilot Stefan Kopczyk im neuen Opel Corsa Rally4 an. Vor dem Saisonstart haben gab der Youngster ein Interview.

René, du nimmst in diesem Jahr als HJS-DRC Junior im Opel Corsa Rally4 an der Deutschen Rallye Meisterschaft teil. Bereits am kommenden Wochenende startet die Saison mit der ADAC Rallye Erzgebirge (22./23. April) – wie hast du dich vorbereitet?
„Mit den beiden zum Mitropa Rallye Cup zählenden Rallyes „Rebenland“ und „Lavanttal“ konnte ich wertvolle Erfahrungen auf sehr anspruchsvollen Strecken in Österreich sammeln. Auch in allen anderen Bereichen wie z.B. Fitness und Ernährung habe ich mich in den letzten Monaten intensiv vorbereitet und freue mich riesig auf den Saisonstart in der Deutschen Rallye Meisterschaft.“

Das klingt sehr vielversprechend – wie sieht dein weiteres Programm neben der DRM aus?
„Neben dem HJS-DMSB Junior Team mit den sieben Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft werde ich mit der ADAC Stiftung Sport im Motorsport Team Germany am internationalen Mitropa Rallye Cup teilnehmen. Dazu kommen noch ausgesuchte Läufe zur Rallye Europameisterschaft (ERC4, Junior).“

Die beiden Läufe in Österreich hast du gemeinsam mit Jennifer Lerch absolviert – den Saisonauftakt in Deutschland bestreitest du mit Stefan Kopczyk – wie geht es in der Beifahrerfrage weiter?
„Mit Anne Katharina Stein werde ich die meisten Rallyes in diesem Jahr absolvieren. Aufgrund von Terminüberschneidungen nimmt bei der Rallye Erzgebirge Stefan Kopczyk an meiner Seite Platz und liest mir die Pacenotes vor. Ich bin mir sicher, dass ich von der Erfahrung dieser Top-Copiloten sehr viel lernen kann.“

An diesem Wochenende gab es einen ausgiebigen Test im Hunsrück – wie lief es?
„Der erste Rollout im brandneuen HJS Opel Corsa Rally4 verlief sehr gut. Wir testeten verschiedene Reifen und konnten auch fahrerisch einige Dinge optimieren.“

Was hast du dir als Ziel für deine Premierensaison in der Deutschen Rallye Meisterschaft gesetzt?
„Das klar definierte Ziel von HJS und mir ist der 2-WD Titel in der Deutschen Rallye Meisterschaft einzufahren. Mit der aktuell sehr starken Konkurrenz wird das alles andere als einfach werden, aber ich werde alles daran setzen um die gesteckten Ziele zu erreichen.“
Anzeige