Montag, 26. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
23.08.2022

Dritter Saisonsieg für Tarek Hamadeh-Spaniol

Packenden Motorsport bot am vergangenen Wochenende die ADAC Saarland-Pfalz Rallye rund um die Kreisstadt St. Wendel. Im Feld der Deutschen Rallye Meisterschaft, der sogenannten DRM Nationals, konnte Tarek Hamadeh-Spaniol gemeinsam mit Ann-Kathrin Mergen den dritten Saisonsieg in der Klasse NC4 einfahren, sodass die Spannung in der Meisterschaft plötzlich wieder Fahrt aufgenommen hat.

142 Wertungsprüfungskilometer absolvierte das saarländische Duo in ihrem Citroën C2 Challenge auf saarländischem und pfälzischem Terrain. Immer wieder wurden die schönen Asphaltprüfungen im St. Wendeler und Birkenfelder Land mit anspruchsvollen Schottersektionen gespickt. Auch ein Ausflug am Samstagmorgen ins Lebacher Land sorgte mit einer tollen Wertungsprüfung für spannende Szenen. Mit einem hohen Speed zeigten auch die vermeintlich kleinen Fahrzeuge der Klasse NC4, dass auch stärkere Fahrzeuge im Gesamtklassement die Rückspiegel schärfer einstellen müssen. „Das ist wirklich ein teils wilder Ritt auf den Wertungsprüfungen der Saarland-Pfalz Rallye. Unser Klassenkollege Marco Thomas heizt uns hier ordentlich ein. Wir geben uns wirklich Mühe einen Anschluss zu finden, aber an manchen Stellen müssen wir auch an die Meisterschaft denken, um keinen technischen Defekt an scharfen Kanten und Schlaglöchern zu riskieren“, so Tarek zur Halbzeit.

Anzeige
Von Beginn an beißte sich das Ursapharm-Duo am zweiten Platz fest, ehe ein technischer Defekt den Klassenführenden zum Aufgeben zwang. Somit erbten Tarek und Ann-Kathrin die Führung und konnten diese bis zum Ende mit einem komfortablen Vorsprung zu den folgenden Plätzen bis ins Ziel verwalten. „Das tut uns natürlich unheimlich leid für Marco. Er war verdammt schnell unterwegs und hätte den ersten Platz auch verdient. Für uns bedeutet es hingegen wieder wertvolle Punkte im Kampf um die Meisterschaft der DRM Nationals“. Dort steht das Team aktuell auf dem dritten Gesamtplatz mit lediglich acht Punkten Rückstand auf die Gesamtführenden. Mit noch zwei ausstehenden Events verspricht die Meisterschaft bereits jetzt ein spannendes Finale.
Anzeige