Samstag, 27. Februar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
17.01.2021

Die Red Bull Junioren der Saison 2021

Yuki Tsunodas Abschluss in der Scuderia AlphaTauri war für das Red Bull Junior Team ein hervorragendes Ende der Saison 2020. Für das Jahr 2021 hat das Red Bull Junior Team wieder einmal großartige Talenten bei sich im Team ...

Tsunoda war ein Fahrer des Honda Formula Dream Project, ebenso wie der neue Red Bull Junior Ayumu Iwasa. Der 19-jährige Japaner gewann die französische F4-Meisterschaft 2020 und wird die Farben des Junior-Teams sowohl in der FIA Formel 3 als auch in der asiatischen Formel 3 tragen.

Jak Crawford und Jonny Edgar steigen ebenfalls aus der Formel 4 in die Formel 3 auf.

Anzeige
Vor ihnen auf dem Weg in die F1 kehren die Red Bull Junioren Jehan Daruvala, Liam Lawson und Jüri Vips zurück. Alle drei bestreiten in dieser Saison die Formel-2-Serie.

Neben den offiziellen Mitgliedern des Red Bull Junior Teams unterstützt Red Bull Dennis Hauger und Jack Doohan in der Formel 3 sowie den Newcomer Arvid Lindblad. Der 13-Jährige gewann die WSK Super Master Series 2020 in der OK-Junior-Klasse. Er wird seine Kartkarriere fortsetzen.


Die Red Bull Junioren 2021

Ayumu Iwasa (Japan, 22. September 2001)
Nach dem Gewinn der französischen F4-Meisterschaft tritt er dem Red Bull Junior Team bei und wird mit Hitech GP sowohl die asiatische als auch die FIA ​​F3-Serie bestreiten.

Jak Crawford (USA, 2. Mai 2005)
Eine großartige F4-Saison mit Siegen sowohl bei der ADAC- als auch bei der italienischen Meisterschaft war das perfekte Training für den Einstieg in die F3 mit Hitech GP im Jahr 2021.

Jehan Daruvala (Indien, 1. Oktober 1998)
Nachdem er die F2-Saison 2020 mit einem Sieg im letzten Rennen beendet hat, wird er nach dem Start seines Jahres in der asiatischen F3 erneut mit Carlin in der F2 fahren.

Jonny Edgar (Großbritannien, 13. Februar 2004)
Der Gewinn der ADAC F4-Serie in Kombination mit einer sehr starken italienischen F4-Kampagne bietet einen perfekten Start in F3 mit Carlin.

Jüri Vips (Estland, 10. August 2000)
Covid zerstörte seine geplante Super-Formel-Kampagne 2020, aber einige starke F2-Fahrten in der Zwischensaison bereiteten ihn auf eine vollständige F2-Saison 2021 mit Hitech GP vor.

Liam Lawson (Neuseeland, 11. Februar 2002)
Drei F3-Siege im Jahr 2020, einschließlich des letzten Rennens des Jahres, bereiteten ihn sehr gut auf den Einstieg in die F2 mit Hitech GP vor. Er wird auch DTM-Ausflüge ausgewählt haben.


Von Red Bull unterstützt

Dennis Hauger (Norwegen, 17. März 2003)
Der Schritt von F4 zu F3 ist immer groß und 2020 war schwierig. Diese wertvolle Erfahrung sollte eine zweite FIA ​​F3-Kampagne weitaus besser machen, wenn er zu Prema kommt.

Jack Doohan (Australien, 20. Januar 2003)
Es war eine harte F3-Saison 2020, aber die Erfahrung ist eine großartige Vorbereitung für ein zweites Jahr. Team wird noch bekannt gegeben.

Arvid Lindblad (Schweden/Großbritannien, 8. August 2007)
Er gewann die WSK Super Master Series 2020 in OK Junior und wird seine Kartkarriere 2021 fortsetzen.