Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
02.11.2021

Knacker beendet Saison als Vizemeister

Die AvD-Sachsen-Rallye am vergangenen Wochenende begann für das Duo Knacker / Flores-Trigo etwas verhalten, wendete sich dann aber zu einem großen Erfolg. Denn sie beendeten die Rallye als Drittplatzierter in der RC4-Klasse und ließen sich als Vizemeister 2021 der 2WD-Wertung zum Saisonabschluss krönen.

Der Serviceplatz befand sich an diesem Wochenende auf dem Hauptmarkt in Zwickau. Am Donnerstagnachmittag konnten die Wertungsprüfungen besichtigt werden und abends nutzte das Team die Möglichkeit, ihren Opel Adam R2 bei einem Shakedown zu testen. „So ein Test ist sehr hilfreich, um das Fahrzeug auf die Strecken anzupassen und mit einem guten Gefühl in die Rallye zu starten“, berichtet Knacker.

Anzeige
Nach erneuter Streckenbesichtigung am Freitagvormittag, startete die Rallye um 17:08 Uhr mit dem ersten Teilnehmer von insgesamt 46. Knacker und Flores-Trigo gingen den Freitag mit ein wenig Vorsicht an, denn die Bedingungen auf der ersten Wertungsprüfung „Hirschfeld“ zeigten, dass es ein anspruchsvolles Wochenende wird. Somit reihte sich das Duo am Freitagabend nach vier Wertungsprüfungen auf Platz 7 in der Klasse und auf Platz 15 im Gesamt ein.

Damit wollten sie sich nicht zufriedengeben, denn ihr Ziel war es, ein Podiumsplatz zu erreichen. Am Samstagmorgen um 08:05 Uhr startete die fünfte Wertungsprüfung, bei der sie den Abstand zum Sechsplatzierten etwas verringern konnten. Ab der sechsten Wertungsprüfung fand sich das Duo immer besser auf den anspruchsvollen, schnellen Strecken zurecht. Bis zum ersten Service am Samstag haben sie sich mit einem Abstand von 11,4 Sekunden auf den bis dahin Drittplatzierten Konstantin Keil mit Beifahrerin Stefanie Fritzensmeier auf Platz 4 in der Klasse vorkämpfen können. Ab diesem Zeitpunkt gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Podiumsplatz.

Nach der elften Wertungsprüfung waren es nur noch 4,1 Sekunden, die das Duo auf der letzten Wertungsprüfung aufholen musste, um ihr Ziel zu erreichen. Dennoch ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen, wie Beifahrer Flores-Trigo berichtet: „Natürlich waren wir vor der letzten Wertungsprüfung voller Anspannung, aber diese legte sich sofort nach dem Start und wir sind konzentriert geblieben.“ Das verhalf den beiden auf den letzten Metern von insgesamt 156 km zum 3. Platz in der RC4-Klasse und zum 8. Gesamtplatz mit nur 0,3 Sekunden Vorsprung.
Dementsprechend stieg Knacker am Zieleinlauf strahlend aus seinem Opel Adam R2: „Das war wirklich ein verrücktes Rallye Wochenende, was alles mit sich brachte. Ich bin stolz auf Enrico und meinem Serviceteam, denen ich sehr dankbar für den großartigen Job während der ganzen Saison bin. Ein großes Dankeschön gilt auch an den Veranstalter für den einwandfreien Verlauf an diesem Wochenende und an das Team Keil/Fritzensmeier für den spannenden Kampf.“

Als Höhepunkt des Wochenendes und zum Saisonende stand letztendlich fest, dass das Duo die 2WD-Meisterschaft als Vizemeister beendet. „Dies alles wäre ohne meine Sponsoren nicht möglich gewesen, daher gilt denen mein größter Dank für die Unterstützung in dieser Saison, vor allem dem ADAC-Weser Ems bei denen ich in diesem Jahr wieder im Förderkader sein durfte“, betont der 24-Jähirge Siedenburger. Das Duo geht bereits jetzt schon in die Planung für die nächste Saison und freut sich auf das nächste Rallye Jahr.