Montag, 29. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
28.10.2021

HJS-DMSB Junior Jonas Ertz: Überraschung zum Saisonfinale

Bereits am kommenden Wochenende findet mit der „AvD Sachsen Rallye“ (28.-30.10.2021) das Saisonfinale zur Deutschen Rallye Meisterschaft statt. Für den HJS-DMSB Junior Jonas Ertz und seine Copilotin Maresa Lade geht vor historischer Kulisse, in der Start- und Zielstadt Zwickau, ein Traum in Erfüllung – sie starten im neuen Opel Corsa Rally4.

Fahrzeug und die Sachsen Rallye sind neu – aber das Team bleibt sich treu

„Jonas und Maresa haben über die gesamte Saison hinweg eine gute Performance im Toyota GT86 R3 gezeigt und sukzessiv den Abstand auf die Spitze verkürzt. Diese positive Entwicklung fördern wir und stellen für das Saisonfinale ein aktuelles und konkurrenzfähiges RC4-Auto zur Verfügung, welches vom Team Gassner Motorsport betreut wird“, stellt Initiator Klaus Osterhaus das neue Projekt für das Finale vor.

„Wir sind überglücklich, dass unsere Saison nach dem technisch bedingten Ausfall bei der ADAC 3-Städte-Rallye noch nicht zu Ende ist“, zeigen sich Jonas und Maresa kurz vor dem Saisonfinale in bester Laune. „Wir freuen uns auf den Vergleich mit der starken Konkurrenz in der 2 WD-Wertung auf einem aktuellen Top-Auto. Auch mit Blick in die Zukunft geht kein Weg an einem solchen Fahrzeug vorbei – auch wenn wir persönlich den heckgetriebenen Toyota GT86 ins Herz geschlossen haben“, so die Youngster weiter. Bereits im Vorjahr zeigte Jonas bei Starts im Opel Adam R2, dass er auch mit frontgetriebenen Fahrzeugen sehr schnell ist und mit den etablierten Piloten mithalten kann. Den Shakedown am Donnerstagabend wird das Duo intensiv nutzen, um sich bestmöglich auf das neue turbobefeuerte Gefährt einzuschießen.
 

„Rallye in the City“ und anspruchsvolle Prüfungen im Zwickauer Land sowie im Vogtland

Bereits der Serviceplatz - welcher sich vom Hauptmarkt, über den Domhof bis zum Kornmarkt über die gesamte Altstadt erstreckt - stellt bei dieser Rallye ein absolutes Highlight dar. Hier erfolgt am Freitag, 29. Oktober um 16:30 Uhr der Start zur ersten Etappe mit vier Wertungsprüfungen. Nur wenige Schritte entfernt findet mit dem spektakulären Stadtrundkurs „Glück auf Brücke“, den es am Freitag in zwei Durchgängen (17:53 Uhr und 20:29 Uhr) zu absolvieren gilt, ein weiterer Höhepunkt statt. Tausende von Fans säumen alljährlich den traditionsreichen Kurs und sorgen für eine atemberaubende Stimmung. Vor und nach dieser Prüfung lädt der Serviceplatz zum Flanieren, sowie zum Sehen und Gesehen werden ein. Der Samstag beinhaltet acht weitere Wertungsprüfungen über 112,45 Kilometer im Raum Zwickauer Land und Vogtland. Zum feierlichen Zieleinlauf kehren die Teilnehmer ab 18:54 Uhr nochmals auf den Kornmarkt zurück.