Dienstag, 11. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
05.02.2021

Bachler erstmals bei der Asian Le Mans Serie am Start

Keine Woche ohne Flug- und Corona-Test-Stress für Klaus Bachler! Der 29-Jährige, der seine Saison bei den 24h von Dubai begann, und noch letzte Woche bei den 24h-Stunden von Daytona im Einsatz war, reist nach einem Kurzstopp in Österreich bereits wieder in die Emirate. Dort wartet eine Premiere auf ihn: Erstmals bestreitet er die gesamte Meisterschaft der „Asian Le Mans Series“, die heuer wegen Corona durchwegs in den Emiraten gefahren wird und insgesamt vier Rennen über jeweils vier Stunden umfasst. Der Auftakt erfolgt am 13. und 14. Februar mit zwei Läufen in Dubai, weiter geht es dann am 19. und 20. Februar in Abu Dhabi.

Bachler wird dabei einen von Herberth-Motorsport eingesetzten Porsche 911 GT3-R pilotieren, seine Partner sind diesmal der Deutsche Steffen Görig und der in Hong Kong lebende Brite Antares Au.

Anzeige
Den Steirer erwartet – was die Meisterschaft betrifft – absolutes Neuland. Nicht aber, was die Strecken betrifft: Beide Kurse kennt er aus vielen Rennen sehr gut, in Abu Dhabi hält er sogar den Rundenrekord für GT3-Fahrzeuge, aufgestellt bei den „Gulf 12 Hours“ im Jahr 2019!

„Das ist schon eine sehr coole Meisterschaft“, so Bachler, „auch wenn der Modus heuer Corona bedingt ein ganz anderer ist. Nachdem der Sieger einen Le Mans entry bekommt, wird die Gegnerschaft sehr stark sein. Genaueres werde ich aber erst vor Ort sehen. Denn aktuell gibt es noch keine fixe Starterliste.“