Dienstag, 1. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
07.11.2020

Meistertitel für Rookie Leon Hoffmann

Freude bei Leon Hoffmann. Der Rookie wurde zum Meister des Westdeutschen ADAC Kart Cup gekürt. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste das Saisonfinale abgesagt werden. Somit steht der junge Schleswig-Holsteiner als Meister fest.
 
Zwei Siege, ein zweiter und ein dritter Platz reichen Leon Hoffmann zum Titel im Westdeutschen ADAC Kart Cup. Bereits beim Saisonauftakt in Kerpen schob sich der Zwölfjährige in die Favoritenrolle und gab diese auch im Verlauf der insgesamt drei Saisonrennen nicht mehr aus der Hand.
 
Das große Saisonfinale sollte am vergangenen Wochenende auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn stattfinden. Doch die Corona-Pandemie stoppte die geplante Doppelveranstaltung. Somit gab es 2020 die bisher kürzeste WAKC-Saison seit Bestehen.
 
„Natürlich freue ich mich den Titel gewonnen zu haben. Meine erste Saison bei den Junioren verlief sehr gut. Ich habe den WAKC gewonnen und das ADAC Kart Masters als Fünfter beendet. Schade ist es natürlich, dass wir das Finale nicht mehr fahren konnten. Gerne hätte ich bei der Doppelveranstaltung noch mal mein Potenzial gezeigt“, fasste Leon zusammen.
 
Ein Rennen wartet auf den Nachwuchsrennfahrer aber noch. In wenigen Tagen startet er bei der Tropheo Andrea Margutti in Italien. Das Traditionsrennen gilt zum Abschluss noch einmal als internationaler Gradmesser. „Darauf freue ich mich sehr. Die Konkurrenz ist stark und auf der Strecke bin ich bis jetzt noch nicht gefahren. Ich werde wie gewohnt voll attackieren und möchte damit schon die Weichen für 2021 stellen“, zeigt sich der Bönningstedter hochmotiviert.