Montag, 28. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Heft
29.08.2020

Innovative Kolben aus dem 3D-Drucker für mehr Leistung und Effizienz

Die 3D-Druck-Technologie kommt bei Porsche bereits im Prototypenbau, in der Ersatzteilfertigung für Sportwagen-Klassiker und in weiteren Bereichen zum Einsatz. Jetzt setzt der Sportwagenhersteller in Zusammenarbeit mit den Partnern Mahle und Trumpf einen neuen Meilenstein in der Anwendung additiver Fertigungsverfahren für hochbelastete Antriebsbauteile – erstmals wurden Kolben für den Hochleistungsmotor des 911-Topmodells GT2 RS aus dem 3D-Drucker erfolgreich eingesetzt.

Ein Ausschnitt aus Motorsport XL (Ausgabe 09/2020): Der 3D-Druck ermöglicht es, die Kolben mit einer entsprechend der Belastung optimierten Struktur herzustellen. Dadurch wiegen die Kolben aus dem Vorentwicklungsprojekt zehn Prozent weniger als die geschmiedeten Serienkolben. Zudem verfügen sie über einen integrierten und geschlossenen Kühlkanal im Kolbenboden, der mit herkömmlichen Verfahren nicht herstellbar gewesen wäre ...

Anzeige
Den ausführlichen Bericht kannst du in der September-Ausgabe von Motorsport XL (erhältlich ab 27. August 2020) lesen, die hier versandkostenfrei für 5,90 Euro bestellbar ist. Du willst keine Story mehr verpassen? Motorsport-XL gibt es für nur 65,- Euro jeden Monat bequem nach Hause.