Dienstag, 29. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
12.09.2020

Bestzeit für Patrick Assenheimer im Qualifying 1 des GTC Race

Eine verlorene Radmutter am Ferrari 458 von Axel Sartingen sorgte im Qualifying des heutigen GTC Race, das um 16.05 Uhr gestartet wird, für eine Unterbrechung. Nachdem der blaue Italo-Bolide abtransportiert war, mussten die verbleibenden neuneinhalb Minuten die Entscheidung bringen. Patrick Assenheimer nutzte das Zeitfenster von allen Piloten am konsequentesten: In 1:58.478 Minuten setzte der Pilot des AMG-Mercedes-Benz GT3 mit der Startnummer 31 die Bestzeit. Er wird das 30-Minuten-Rennen von der Pole-Position aus in Angriff nehmen. Die gestrige Porsche-Bestzeit von David Jahn im Zeittraining zum Goodyear 60 verfehlte der Langstrecken-Spezialist indes um eine Zehntelsekunde.

Mit einem Rückstand von 0.546 Sekunden auf Pole-Setter Assenheimer an zweiter Stelle klassiert: Audi-Stammpilot Markus Winkelhock im R8 LMS GT3 von Space Drive Racing operated by Phoenix Racing. Zwei Zehntelsekunden trennten den Routinier vom stark auftrumpfenden Belgier Wim Spinoy in einem weiteren AMG-Mercedes-Benz GT3. Mit einem Randstand von 0.906 Sekunden blieb Jannes Fittje im Porsche 911 GT3 R des KÜS Teams Bernhard ebenfalls in und derselben Sekunde mit dem Trainingsschnellsten. Alle vier Fahrer unterboten auch die magische Zwei-Minuten-Marke – der Nürburgring-Grand-Prix-Kurs wird an diesem Wochenende in seiner längsten Streckenvariante einschließlich der „Motorrad-Schikane“ befahren.

Anzeige
Mit einer persönlichen Rundenbestzeit von 2:01.062 Minuten führte der Bayer Mario Hirsch im AMG-Mercedes-Benz GT3 im aktuellen Aerodynamik-Update als Fünftplatzierter die Liga der Gentlemen-Driver an, gefolgt vom bestens sortierten Österreicher Alois Rieder im Porsche 911 und Lamborghini-Bändiger Mike Hansch. „Coach McKansy“ im zweitschnellsten Lamborghini Huracan GT3 Evo, Marc Asbeck auf AMG-Mercedes-Benz GT3 sowie der vorzeitig ausgefallene Axel Sartingen mit dem einzigen Ferrari im Feld komplettierten die ersten Zehn der Gesamtwertung.

Das Rennen wird heute, am Samstagnachmittag, ab 16.00 Uhr im Livestream übertragen. Experte im Studio: Rennprofi Kenneth Heyer, der Partner des Belgiers Wim Spinoy im AMG-Mercedes Benz GT3.
  • Presenterin: Verena Wriedt
  • Kommentator im Studio: Carsten Krome

Die Top-Fünf des 1. Qualifyings GTC Race auf dem Nürburgring:
1. Patrick Assenheimer (Mercedes-AMG GT3, Space Drive Racing)
2. Markus Winkelhock (Audi R8 LMS GT3, Space Drive Racing)
3. Wim Spinoy (Mercedes-AMG GT3, Car Collection)
4. Jannes Fittje (Porsche 991 GT3 R, KÜS Team75 Bernhard)
5. Mario Hirsch (Mercedes-AMG GT3, Team équipe vitesse)

Verantwortlich für den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins