Freitag, 24. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
01.03.2019

Audi Sport R8 LMS Cup 2019 mit neuen Anreizen

Der Audi Sport R8 LMS Cup aus Asien startet 2019 mit einem attraktiven Veranstaltungskalender in seine achte Saison. Neue Anreize ergänzen das breit gefächerte Förderprogramm, das in den vergangenen Jahren schon vielen Piloten zum Sprung in den internationalen Rennsport verholfen hat.

Seit 2018 starten ausschließlich Privatfahrer im Audi Sport R8 LMS Cup und genießen dabei eine besondere Unterstützung. Ein umfassendes Fahrerentwicklungsprogramm hilft den Piloten, ihre fahrerischen und technischen Qualitäten an jedem Rennwochenende zu verbessern. In einem Mentorenprogramm begleiten Profi-Motorsportler die Ausbildung der Teilnehmer, setzen auf jeder Strecke Referenzrunden und instruieren die Fahrer mithilfe von Video- und Datenanalysen. „Audi Sport customer racing Asia hat den Markenpokal über viele Jahre konsequent weiterentwickelt und damit Maßstäbe in Asien gesetzt“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. 

Anzeige
Einen neuen Anreiz setzt der Markenpokal in der Saison 2019 für GT3-Einsteiger. „Die neue Audi Sport R8 LMS Cup Challenger Trophy ergänzt unsere effizienten Fördermaßnahmen zur Fahrerentwicklung, die für unseren Markenpokal prägend sind“, sagt Martin Kühl, Direktor Audi Sport customer racing Asia. Punkte für diese Trophäe sammeln ausschließlich Aufsteiger, die bislang nur wenig Erfahrung in GT3-Sportwagen mitbringen. Zum Jahresende locken Gutscheine für Ersatzteilpakete im Wert von 15.000, 10.000 und 5.000 Euro für die drei besten Teilnehmer dieser Wertung, die mindestens drei komplette Rennwochenenden bestritten haben müssen. Zugleich sammeln diese Fahrer auch Punkte in der GT3-Gesamtwertung des Markenpokals. Der Gesamtsieger gewinnt eine Sonderedition des straßenzugelassenen Audi R8. Darüber hinaus besteht eine separate Wertung für Fahrer eines Audi R8 LMS GT4.

Vier Teilnehmer haben im Vorjahr den Preis „Road to Spa“ gewonnen: Andrew Haryanto, Bhurit Bhirombhakdi, Yasser Shahin und Jeffrey Lee starten in einem Audi R8 LMS am 27. und 28. Juli 2019 bei den 24 Stunden von Spa, dem größten GT3-Rennen der Welt. Die Serie führt die Idee in diesem Jahr mit einem neuen Ziel fort: Drei Piloten können erneut ein Cockpit gewinnen, und zwar für die 10 Stunden von Suzuka 2020. Der diesjährige Sieger der GT4-Wertung startet 2020 an der Seite von zwei Profis im Audi R8 LMS GT4 beim Langstreckenrennen Shanghai SIC 888.

Alle Cup-Teilnehmer genießen auch in diesem Jahr eine umfassende mediale Berichterstattung inklusive Live-Rennübertragungen, die im Vorjahr insgesamt 45 Millionen Menschen sahen. Natürlich ist der Markenpokal auch auf Social-Media-Plattformen präsent, die mehr als 1,2 Millionen Abonnenten nutzen. Der attraktive Kalender erstreckt sich in diesem Jahr auf zwei Kontinente. Die Saison beginnt erneut in Australien. Den Stadtkurs von Adelaide besuchten im Vorjahr 270.000 Zuschauer. Mit Zhuhai und Shanghai stehen anschließend zwei Rennwochenenden in China an, bevor der Markenpokal im Rahmenprogramm der 10 Stunden von Suzuka in Japan antritt. Zum Finale reisen die Teilnehmer nach Sepang in Malaysia. 


Kalender Audi Sport R8 LMS Cup 2019

02.–03. März: Adelaide (AU), Lauf 1 und 2
04.–05. Mai: Zhuhai (CN), Lauf 3 und 4
01.–02. Juni: Shanghai (CN), Lauf 5 und 6
23.–24. August: Suzuka (JP), Lauf 7 und 8
23.–24. November: Sepang (MY), Lauf 9 und 10