Freitag, 6. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
25.11.2019

Ford ist ab 2020 offizieller Partner der FIA Junior Rallye-WM

Der schnellste Rallye-Nachwuchs der Welt kämpft in der kommenden Saison erneut am Steuer des Ford Fiesta R2T um Punkte, Podeste und Pokale. Wie bereits in diesem Jahr kommt der rund 147 kW (200 PS) starke Fronttriebler auch 2020 in der FIA Junior Rallye-Weltmeisterschaft als exklusives Sportgerät zum Einsatz. Ford unterstützt das Championat für hoffnungsvolle Jungtalente künftig als offizieller Partner und bietet schnellen Nachwuchspiloten damit die idealen Voraussetzungen für den Aufstieg in die Top-Liga des Rallye-Sports.

Der Kalender der FIA Junior Rallye-WM umfasst im kommenden Jahr fünf Läufe. Sowohl die Teams als auch ihre Wettbewerbsgeräte müssen dabei ganz unterschiedliche Herausforderungen meistern – von schnee- und eisbedeckten Straßen und klirrender Kälte in Schweden bis hin zu sengender Hitze und schroffen Schotterpisten beim italienischen WM-Lauf. Dabei profitieren sie unter allen Bedingungen von der hohen Zuverlässigkeit sowie der Performance des Ford Fiesta R2T.

Anzeige
Der von M-Sport Polen in Kooperation mit Ford Performance entwickelte Ford Fiesta R2T verfügt über zahlreiche Wettbewerbskomponenten. Sein 1,0 Liter großer EcoBoost-Dreizylinder basiert auf dem erfolgreichen Serientriebwerk, das auch die Straßenversion des Fiesta antreibt. In der Rallye-Variante mobilisiert es 147 kW (200 PS) und treibt die Vorderräder an – damit ist der Fiesta R2T das Fahrzeug mit der höchsten Leistung pro Achse in der gesamten Rallye-Weltmeisterschaft. Zum Vergleich: Bei den gut 279 kW (380 PS) starken und allradgetriebenen World Rally Cars liegen an jeder der beiden Antriebsachsen „nur“ 190 PS an.

Gerard Quinn, Leitender Manager Ford Performance Europa, erklärt: „Seit der Unternehmensgründung hat die Förderung junger Motorsporttalente bei Ford eine lange Tradition. Die Junior Rallye-WM unterstützen wir von Beginn an. Diese professionelle Serie bietet den Rallye-Assen von morgen die ideale Bühne, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Wir freuen uns sehr, dass die Wahl des Sportgeräts für die Saison 2020 erneut auf den Ford Fiesta fiel.“

„Das Engagement von Ford als offizieller Partner der FIA Junior Rallye-WM unterstreicht, wie wichtig die Förderung hoffnungsvoller Nachwuchstalente auf ihrem Weg an die WM-Spitze auch für die Hersteller ist“, betont Maciej Woda, Manager der FIA Junior Rallye-Weltmeisterschaft. „Elfyn Evans ist hierfür ein Paradebeispiel – seine Karriere ist eng mit Ford verknüpft. 2012 gewann er am Steuer des Ford Fiesta R2 den Meistertitel in der damaligen WRC Academy. Im drauffolgenden Jahr stieg der Waliser in die WRC 2-Kategorie auf, wo er einen Fiesta R5 pilotierte. 2014 bestritt er für das M-Sport World Rally Team seine Debütsaison in der WRC. Den ersten WM-Sieg feierte Elfyn 2017 bei der Rallye Großbritannien am Steuer des Ford Fiesta World Rally Cars.“

Das Leistungsspektrum des Ford Fiesta im weltweiten Rallye-Sport ist beispielhaft. Die von M-Sport professionell entwickelten Wettbewerbsversionen des in Köln produzierten Kleinwagens decken auch 2020 nahezu alle Sprossen der Karriereleiter ab: Die Palette reicht vom Einsteigermodell R1 für Nachwuchs- und Amateurfahrer über den Fiesta R2T als Basisfahrzeug für die FIA Junior-Weltmeisterschaft bis hin zum Fiesta R5 und dem World Rally Car (WRC) mit Ford EcoBoost-Turbomotor und Allradantrieb.