Freitag, 18. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
19.09.2019

Toni Wolf: Starke Form und wichtige Meisterschaftspunkte

Am vergangenen Wochenende fand das siebte Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland auf dem Hockenheimring statt. Toni Wolf zeigte auf der Rennstrecke im badischen Motodrom zwei starke Rennen. Das Rennfahrer-Talent, das für das Team Car Collection Motorsport an der Start ging, knüpfte auf der 4,574 Kilometer langen Strecke an seine gute Form vom Nürburgring an. Der 20-Jährige ADAC Stiftung Sport-Förderpilot konnte auf der Formel 1-Grand Prix Strecke in Baden-Württemberg zwei Top-Ten-Platzierungen herausfahren und holte sich 17 Punkte für die Gesamtwertung der Meisterschaft.

Am Freitag konnten alle 30 Fahrer das 60-minütige Training nutzen, um letzte Setup-Einstellungen vornehmen zu können. Toni konnte das freie Training als Neunter beenden. Am Samstag stand das Qualifying auf dem Zeitplan, welches die Startpositionen für die beiden Rennen bestimmt. „Leider konnte ich keine 100-prozentig perfekte Runde auf den Asphalt zaubern. Und ich musste somit im ersten Rennen von sieben und im zweiten Rennen von neun starten“, so Tonis Einschätzung zum entscheidenden Zeittraining.

Anzeige
Im ersten Rennen legte Toni wieder einen super Start hin und konnte gleich eine Platzierung gewinnen. Das Rennen war von drei Safety-Car-Phasen geprägt. Nach weiteren Zweikämpfen konnte Toni am Ende auf Platz sieben mit wenig Abstand nach vorne ins Ziel fahren.

Im zweiten Rennen von Startplatz neun gestartet, musste Toni in der ersten Runde leider ein paar Kontrahenten passieren lassen, um Unfälle zu vermeiden. Toni konnte über den Verlauf des Rennens Positionen gutmachen und bis auf Platz sechs nach vorne fahren. „Leider habe ich mich in der letzten Runde bei einem Überholmanöver verbremst und bin wieder auf Platz acht zurückgefallen“, ärgerte sich Toni nach dem Rennen über sich selbst. In der Gesamtwertung der hart umkämpften Meisterschaft ist Toni mit 71 Punkten aktuell Elfter.

Toni sagte abschließend zu den Rennen in Hockenheim: „Ich konnte viele wichtige Punkte sammeln. Die Punkteabstände zu Platz sieben in der Gesamtwertung sind nun sehr gering. Weiter geht es in einer Woche auf dem Sachsenring, meinem Heimspiel.“

Die Ziele von Toni Wolf für die beiden Heimrennen sind damit ganz klar. Ein Podium und mindestens Platz sieben in der Meisterschaft.

In der kommenden Woche vom 26. bis 29. September steht das große Saisonfinale und Heimspiel für Toni Wolf auf dem Sachsenring auf dem Programm. Fans und Zuschauer sind auf dem Sachsenring herzlich willkommen im Porsche Carrera Cup-Fahrerlager vorbeizukommen. Toni ist top motiviert die Saison bestmöglich abzuschließen.