Dienstag, 23. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Blancpain
09.05.2019

Klaus Bachler will in Silverstone Performance von Monza bestätigen

Der Steirer Klaus Bachler kommt am kommenden Wochenende (11./12. Mai) mit Dinamic Motorsport und seinen Partnern Andrea Rizzoli (IT) und Zaid Ashkanani (KW) nach dem Sieg zum Auftakt in Monza als Meisterschaftsführender nach Silverstone zum Blancpain Endurance Cup.

Der Steirer ist aber nicht nur Realist, sondern bleibt auch am Boden: „Der Sieg in Monza war natürlich etwas ganz Besonderes. Sowohl für mich, als auch für das Team – schließlich war es für beide die Premiere in dieser Meisterschaft. Klar, wir haben es genossen – aber jetzt ist das schon wieder alles Schnee von gestern“, so Bachler, „wir beginnen im Grunde wieder bei Null. Denn das Starterfeld ist einfach so stark, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, in die Punkte, geschweige denn auf das Podium zu kommen.“

Anzeige
Womit wir bereits bei der nächsten Aufgabe in England wären: „Ich freue mich total auf Silverstone. Ich war das letzte Mal vor vier Jahren dort, liebe diesen Kurs mit den vielen schnellen Kurven und Passagen. Das sollte auch unserem Porsche gut passen“, sagt Bachler, der eine klare Zielsetzung hat: „Die gute Performance von Monza zu bestätigen, wäre schon die halbe Miete.“ Anders ausgedrückt: Einfach keine Fehler machen und dann schauen, was am Ende herauskommt.

Bachler pilotiert wieder den Porsche 911 GT3 R des italienischen Dinamic Teams, seine Partner bleiben mit Andrea Rizzoli (IT) und Zaid Ashkanani (Kuwait) ebenfalls gleich.

Die zweite Station zum Blancpain Endurance Cup beginnt am Samstag (11. Mai) mit dem freien Training (9:45 Uhr) und dem pre Qualifying (14:45 Uhr). Am Sonntag steht dann ab 8:45 Uhr das Qualifying auf dem Programm, Rennstart ist um 14 Uhr.