Samstag, 24. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
23.04.2019

Carrie Schreiner fiebert ADAC GT Masters-Auftakt entgegen

Am 26. April ist es soweit, über 30 mehr als 500 PS starke Supersportwagen starten in der wohl zurzeit stärksten GT-Serie der Welt in die neue Saison. Traditionell findet das erste Rennwochenende in der Motorsportarena Oschersleben statt.

Erstmals mit dabei die 20-jährige Carrie Schreiner aus Völklingen. Wie es der Sportdirektor ihres Audi HCB Rutronik Teams, die deutsche Sportwagen- und Tourenwagenlegende Manuel Reuter treffend formulierte: „Carrie ist die einzige Frau, die sich traut!“ In der Tat ist die Saarländerin dieses Jahr die einzige Pilotin im Feld und dazu noch die jüngste der Geschichte!

Anzeige
„Mir ist die Aufgabe voll bewusst: Ich fahre dort fast nur gegen Weltmeister, Le Mans-Sieger, DTM-Fahrer, Werkspiloten und die besten Nachwuchsasse. Aber nach vielen Siegen und zwei gewonnenen Meisterschaften in den Klassen darunter wollte ich diesen Schritt nun unbedingt gehen. Erst einmal heißt es für mich viel

zu lernen und zu versuchen mich irgendwo im Mittelfeld zu etablieren. Mein Team steht voll hinter mir und mit Dennis Marschall habe ich einen klasse Teamkollegen, der schon zwei Jahre Erfahrung im ADAC GT Masters hat. Wir haben schon viel getestet und uns gut vorbereitet“, so Carrie Schreiner.

Und weiter: „Beim ersten Lauf der DUNLOP 60-Serie in Hockenheim habe ich gegen namhafte Gegner im Audi R8 LMS GT3 die Pole-Position geholt und mit unserem Giti „Girls only Team“ von WS Racing im VW Golf TCR haben wir bei der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife auf Anhieb den zweiten Platz in unserer Klasse belegt. Nun wird es im ADAC GT Masters ernst und ich bin sehr gespannt, wie ich mich dort schlagen werde“, erklärt sie abschließend mit einer Mischung aus großer Vorfreude und Respekt.


Zeitplan

Freitag, 26. April 2019
11:55 - 12.55 Uhr 1. Freies Training
13.00 - 13.30 Uhr Freies Training Junioren/Trophy 
16.20 - 17.20 Uhr 2. Freies Training 

Samstag, 27. April 2019
08.55 - 09.25 Uhr 1. Qualifying
13.05 - 14.05 Uhr Rennen 1 (live auf SPORT 1)

Sonntag, 28. April 2019
09.10 - 09.40 Uhr 2. Qualifying
13.05 - 14.05 Uhr Rennen 2 (live auf SPORT1)