Samstag, 21. April 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
13.04.2018

Cup- und Tourenwagen Trophy: Saisonauftakt in Hockenheim

Die Wartezeit neigt sich dem Ende, denn die Cup- und Tourenwagen Trophy startet am kommenden Wochenende traditionell auf dem badischen Motodrom von Hockenheim in die neue Saison. Über 40 Fahrzeuge sind zu Saisonbeginn am Start.

Die beiden Vorjahressieger von Hockenheim, Manfred Lewe als amtierender Meister im Seat Leon WTCC und Sascha Faath (BMW M3 E36 WTCC), der sich im Vorjahr nur knapp geschlagen geben musste, sind auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Von den reinen Leistungsdaten sind die beiden die Favoriten auf den Gesamtsieg der beiden 30-minütigen Sprintrennen. Aber auch Jochen Thissen mit dem Opel Astra kann, wenn ihm die Technik keinen Streich spielt, um die Spitzenposition mitfighten. Dies gilt auch für Marius Barczak (Audi A3 turbo), Jesco Kaczmarek (Audi TTS) und Marc Gutowski, welcher erstmals im VW Scirocco R an den Start geht.

Anzeige
Gespannt sein darf man auf den Auftritt von Olaf Schley, einem Urgestein aus der Youngtimer Trophy. Nach einem Vierteljahrhundert im Simca Rallye II tritt er nun in der Cup- und Tourenwagen Trophy mit einem BMW M3 an. Nach einem Jahr Abstinenz freuen sich die Veranstalter, in diesem Jahr wieder drei VW Lupo mit im Starterfeld zu haben. Nico Ullmer, Philipp Schimmele und das Team Lucas Fischer und Rainer Müller sind im kleinen ehemaligen Cup-VW mit dabei. Komplettiert wird die 1600er-Klasse von Timo Reiter, welcher ins Lenkrad eines Ford Fiesta greift. Richtige Cup-Action erlebt man zum Saisonauftakt ebenfalls in der Renault Clio- und der MiniKlasse, welche mit mindestens fünf Fahrzeugen aufschlagen.