Montag, 17. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
27.02.2018

GRT Grasser Racing 2018 mit 3 Lamborghini Huracan GT3 auf Titeljagd

Gleich mit drei Lamborghini Huracan GT3 möchte das GRT Grasser Team um den Titelkampf beim ADAC GT Masters und der Blancpain GT Series 2018 mitmischen. 

Schon 2017 konnte GRT Grasser drei Siege im ADAC GT Masters erzielen. Das erfolgreichste Lamborghini Team setzte 2017 auch Maßstäbe in der Blancpain GT Series: Champion in der Team-, Fahrer- und Endurance Wertung. Und bei dem bekanntesten 24h Rennen der USA in Daytona konnte GRT Grasser im Januar den ersten großen Sieg 2018 in der GTD einfahren. Die Mannschaft Rolf Ineichen (CH), Mirko Bortolotti (IT), Franck Perera (FR) und Rik Breukers (NL) erkämpften gemeinsam den historischen Sieg für Lamborghini.

Anzeige
So geht man mit großer Zuversicht in die Saison 2018. Im ADAC GT Masters setzt Teambesitzer Gottfried Grasser überwiegend auf die erfolgreichen, bewährten Fahrer.
  • #19 Ezequiel Perez Companc (AR), und Franck Perera (FR) 
  • #82 Rolf Ineichen (CH), Christian Engelhart (DE
  • #63 Mirko Bortolotti (IT), Andrea Caldarelli (IT), die unter dem neuen Sponsor „Orange1“ als „Orange 1 Team by GRT“ an den Start gehen werden


In der Blancpain Endurance Series 2018 kommen folgende Fahrer zum Einsatz

  • #19 Ezequiel Perez Companc (AR), Raffaele Giammaria (IT), ein weiterer PRO Fahrer wird nach dem ersten Test noch benannt
  • #63 Mirko Bortolotti (IT), Christian Engelhart (DE), Andrea Caldarelli (IT), als Titelverteidiger, die natürlich gerne den Erfolg von 2017 wiederholen möchten
  • #82 Rolf Ineichen (CH), Franck Perera (FR), ein weiterer PRO Fahrer wird nach dem ersten Test noch benannt


Auch die Blancpain Sprint Series ist von GRT Grasser wieder top besetzt

Mit dem 20 Jahre jungen Niederländer Loris Hezemans holte sich Gottfried Grasser ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent ins Team. Sein Vater Toine Hezemans war in den 60/70iger Jahren einer der besten Sportwagenpiloten. Als Werksfahrer bei Alfa Romeo, BMW und Abarth. So startete er bei den 24h Le Mans, 24h Daytona, den 1000 km Nürburgring und der legendären Targa Florio. Er gewann zahlreiche Klassiker! Die „Hezemans haben Benzin im Blut“!

Loris Hezemans: „Ich freue mich auf die Herausforderung zusammen mit einem der besten GT Piloten, Franck Perera, in der Blancpain Sprint Series für GRT Grasser an den Start zu gehen.“
  • #19 Ezequiel Perez Companc (AR), Andrea Caldarelli (IT) 
  • #63 Mirko Bortolotti (IT), Christian Engelhart (DE)
  • #82 Loris Hezemans (NL), Franck Perera (FR)

Teambesitzer Gottfried Grasser ist sehr zuversichtlich: „Was für ein Saisonauftakt 2018. Platz 3 in Dubai und vor allem der historische Sieg bei den 24h Daytona (USA) im Januar können wir sehr zufrieden sein. Nun wollen wir die Titel in der Blancpain GT Serie verteidigen und endlich auch mal versuchen in der ADAC GT Masters die Meisterschaft nach Österreich holen. Mit dem bewährten Lamborghini Huracan GT3 haben wir einen siegfähigen Rennwagen. Es ist ein sehr hohes Ziel, das wissen wir aber wir werden alles geben um erfolgreich an den letzten Erfolgen anzuknüpfen“