Montag, 17. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
02.08.2018

BMW Team RLL freut sich auf Road America

Der jährliche Trip nach Road America (USA) ist für das BMW Team RLL immer ein Highlight. Der klassische Kurs in Wisconsin ist Schauplatz der achten GTLM-Runde der IMSA WeatherTech SportsCar Championship, und dort hatte das BMW Team RLL 2009 mit Bill Auberlen und Joey Hand (beide USA) seine erste Poleposition und den ersten Sieg mit dem BMW M3 GT gefeiert. In den vergangenen acht Jahren hat das Team auf der geschichtsträchtigen Rennstrecke zwei weitere Poles und sieben Podiumsplätze geholt, darunter zwei weitere Siege in den Jahren 2010 und 2012.

In dem Rennen über 2:40 Stunden am Sonntag will die Mannschaft weitere positive Ergebnisse mit dem neuen BMW M8 GTE sammeln. In den ersten sieben Runden in diesem Jahr gab es bislang für den BMW M8 GTE zwei Polepositions und zwei zweite Plätze in Sebring (USA) und Mid-Ohio (USA).

Anzeige
Turner Motorsport geht mit Auberlen und Robby Foley (USA) im TMS BMW M6 GT3 mit der Startnummer 96 an den Start. Turner hat in Road America die GTD-Klasse schon zweimal gewonnen. Den ersten Erfolg gab es mit dem BMW Z4 GT3 in der Meisterschafts-Saison 2014, und 2017 fuhr Jesse Krohn (FI), der in diesem Jahr für das BMW Team RLL antritt, zusammen mit Jens Klingmann (DE) im Turner Motorsport BMW M6 GT3 zum GTD-Klassensieg.