Samstag, 26. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
09.05.2018

Gebrauchten Motor kaufen – was es beim Kauf zu beachten gilt

Ein neuer Motor kann für Autofahrer schnell zum Thema werden, sobald der aktuelle Motor nicht mehr läuft oder erhebliche Schäden aufweist. Ist die Karosserie noch gut erhalten oder das Auto noch nicht sehr alt, lohnt es sich in jedem Fall, über einen Austauschmotor nachzudenken. Auch bei einem größeren Unfall sollten Autofahrer es in Erwägung ziehen, den Motor auszutauschen. Sind die Schäden an einem Motor irreparabel, muss nicht gleich das ganze Auto verschrottet werden. So denken immer mehr Fahrzeugbesitzer darüber nach, das Auto durch einen Austauschmotor wieder in Stand zu setzen.

Der Markt für Motoren gibt viel und Fahrzeughalter mit wenig Kenntnissen für Autos stehen oftmals auf den Schlauch, wenn es darum geht den richtigen Austauschmotor zu finden. Sowohl neue als auch gebrauchte Motoren eignen sich gleichgut, um ein Auto wieder zum Leben zu erwecken. Wir haben Ihnen einen Ratgeber mit nützlichen Tipps entworfen, der Ihnen bei der Suche nach einen neuen Motor erheblich weiterhelfen kann. 


Gebrauchte Motoren im Internet finden 

Vor allem im Internet lassen sich mittlerweile viele Angebote für gebrauchte Motoren finden. Auf unterschiedlichen Online-Plattformen wird ein großes Sortiment verschiedener Motoren in unterschiedlich Leistungs- und Preiskategorien angeboten. Durch die große Auswahl bieten die Plattformen einen klaren Vorteil gegenüber Privatverkäufern


Wann lohnt sich der Austausch eines Motors? 

In den meisten Fällen lohnt sich ein Austausch des Motors, wenn der gebrauchte Motor maximal 50 Prozent des Zeitwerts eines Wagens kostet. Allerdings sollte man nicht nur die Kosten für den gebrauchten Motor berechnen, sondern auch die Montagekosten beachten. 


Den passenden Motor finden 

Nicht jeder Motor lässt sich gleichgut in ein Auto verbauen. Beim Austausch eines Motors sollte darauf geachtet werden, einen Motor zu kaufen, der aus einem gleichen Fahrzeugmodell ausgebaut wurde. Andere Motoren brauchen meist mehr Platz im Motorenraum und können daher nicht immer eingebaut werden. 


Technischen Zustand genau überprüfen 

Im Idealfall ist der zu kaufende Motor noch in einem Fahrzeug eingebaut, sodass man den technischen Zustand selbst überprüfen kann. Bei Stottergeräuschen oder einem hohen Verschleiß der Zylinder sollte man allerdings vom Kauf absehen. Händler sollten zudem immer die Laufleistung mit beim Verkauf angeben. 


Die Kosten für einen gebrauchten Motor 

Die Kosten für einen gebrauchten Motor eines Mittelklassefahrzeugs belaufen sich auf circa 800,- bis 2.000,- Euro. Umso weniger Laufleistung ein Motor ausweist, desto teurer wird auch die Anschaffung. Neue Modelle kosten dagegen meist mehr als 10.00,- Euro.