Samstag, 22. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
15.08.2018

Spannender Wettkampf an der Spitze der Deutschen Rallye Meisterschaft

In weniger als vier Wochen steht die ADAC Rallye Niedersachsen vor der Tür, die zum 13. Mal in der Harzstadt Osterode gastiert. Und ein spannender Wettkampf ist an diesem zweiten September-Wochenende (7. und 8. September) nach den Ergebnissen der Rallye Wartburg garantiert.


Enger Kampf an der Spitze der DRM

Vorjahressieger Dominik Dinkel liegt mit Ko-Pilotin Christina Fürst vor dem sechsten von insgesamt acht gemeinsamen Läufen der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und des ADAC Rallye Masters voll auf Titelkurs. Allerdings ist der Vorsprung des Skoda-Piloten geschrumpft, nachdem das Duo Marijan Griebel und Alexander Rath in Wartburg ihren ersten Saisonsieg feiern konnten. Mit 85 Punkten liegen Griebel/Rath nur noch sechs Punkte hinter Dinkel/Fürst. In Lauerstellung liegt auch Christian Riedemann mit Beifahrer Michael Wenzel, die sich in Wartburg den zweiten Platz sichern konnten und damit auch in Niedersachsen um den Sieg mitfahren wollen. Ein enger Dreikampf und Hochspannung auf der hauptsächlich auf Asphalt stattfindenden Rallye ist also vorprogrammiert! 


Interessante Mischung aus Profis und ambitionierten Amateur-Fahrern

Die Nennungen laufen bereits und der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt rechnet mit über 50 Startern aus ganz Europa für die Automobilrallye. Neben den Rallye-Profis starten dabei auch ambitionierte Amateur-Fahrer, wie die beiden Lokalmatadoren Carsten und Marina Kratzin, die es sich nicht nehmen lassen, vor heimischer Kulisse in ihrem Mitsubishi Evo um Punkte zu kämpfen. Wendige Fahrzeuge, kräftige Motoren – die ADAC Rallye Niedersachsen steht für maximale Vielfalt an Automobilen. Vom edlen Porsche bis zum rustikalen Suzuki Swift war die Fahrzeugliste bereits im Vorjahr eine Parade von hochklassigen Rallyeautos. 2017 fuhren Rennwagen von zwölf verschiedenen Automobilherstellern auf der Strecke am Rande des Harzes.


Rallyefeeling am historischen Rathaus

Traditionell erfolgt der Start am Freitag, 7. September, ab 17.15 Uhr vor dem Rathaus (Kornmagazin) von Osterode – Rallyefeeling pur für Fahrer und Zuschauer, denn alle Fahrer werden dort vorgestellt, bevor die Piloten an diesem Abend die ersten zwei von insgesamt 13 Wertungsprüfungen absolvieren. Erstmals gefahren wird die Wertungsprüfung „Windpark“ rund um Hattorf am Harz. Wieder dabei ist der beliebte Zuschauer-Rundkurs in Ührde, der am Freitag um 18 Uhr gestartet wird. Am Samstag, 8.9.2018, wird die Wertungsprüfung Ührde ab 17 Uhr nochmals gefahren. Zieleinlauf ist am Samstag, vor der malerischen Kulisse des Rathauses (Kornmagazin) ab 18 Uhr. Der Fernsehsender n-tv wird über die Rallye und den Zieleinlauf berichten.