Dienstag, 13. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
19.06.2018

Hervorragendes Heimspiel für Ravenol Motorsport Rallye Team

Platz drei in der hart umkämpften Division 4 der zweiradgetriebenen Fahrzeuge und ein starker 19. Rang im Gesamtklassement: Torben Nebel (Detmold) und Beifahrer Gino Kruhs (Quierschied) trumpften am vergangenen Wochenende bei der ADAC Rallye Stemweder Berg mächtig auf. Im frontgetriebenen Citroën DS3 R3T brannten beide beim fünften Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) sowie zum ADAC Rallye Masters zahlreiche schnelle Zeiten in den Asphalt und durften sich über den ersten Pokal mit dem für sie noch relativ neuen Rallye-Boliden freuen.

Bei der Rallye Stemweder Berg feierte das Ravenol Motorsport Rallye Team doppeltes Heimspiel: Unweit der deutschen Konzernzentrale von Teamsponsor RAVENOL und kaum mehr als einen Steinwurf von Torben Nebels Wohnort entfernt, standen 14 anspruchsvolle Wertungsprüfungen (WP) rund um Lübbecke auf dem Programm. Vor heimischem Publikum stellte das ostwestfälisch-saarländische Duo sein Können unter Beweis und fuhr in seiner Klasse dank konstant schneller Zeiten auf das Podium.

Anzeige
„Eine tolle Rallye! Wir hatten viel Spaß im Cockpit und freuen uns sehr über das hervorragende Ergebnis“, erklärt Torben Nebel. „Zu Beginn fuhren wir bewusst nicht voll auf Angriff, schließlich wollten wir hier auf jeden Fall ins Ziel kommen. Danach konnten wir uns trotz kleiner Fahrfehler sukzessive steigern – auf WP 13 eroberten wir sogar die elftbeste Gesamtzeit.“ Bei ihrem dritten Saisoneinsatz mit dem rund 210 PS starken Citroën DS3 R3T sammelten Torben Nebel und Copilot Gino Kruhs weitere wichtige Erfahrungen. „Wir befinden uns mit dem Auto ja nach wie vor in der Lernphase – nun ist uns der nächste Schritt nach vorne gelungen. Der Citroën lief super, dank der komplett revidierten Bremsanlage profitierten wir insbesondere beim Anbremsen aus hohen Geschwindigkeiten von einem deutlich stabileren Fahrverhalten“, betont Gino Kruhs.

Jetzt fiebert das Ravenol Motorsport Rallye Team einem weiteren Saison-Highlight entgegen: Am 21. und 22. Juli bereichern Torben Nebel und Gino Krush das Teilnehmerfeld der Rallye Weiz, einem Lauf zur Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft (ÖRM).