Mittwoch, 14. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
18.10.2018

Carsten Mohe startet zum Saisonendspurt

Finale furioso: Der letzte Lauf zur diesjährigen Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und zum ADAC Rallye Masters verspricht am kommenden Wochenende noch einmal Hochspannung pur. Die ADAC 3-Städte-Rallye, achter und letzter Lauf der beiden Championate, präsentiert sich im rundum neuen Gewand. Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch – die mit ihrem rund 280 PS starken Renault Mégane Maxi zu den absoluten Publikumslieblingen des Jahres zählen – fiebern den anspruchsvollen Wertungsprüfungen (WP) entgegen und freuen sich auf packende Zweikämpfe mit der ebenfalls zweiradgetriebenen Konkurrenz.

136 Teams, rundum neue und selektive Prüfungen auf Asphalt und Schotter sowie eine kleine „Nacht der langen Messer“: Die ADAC 3-Städte-Rallye, die erstmals seit 15 Jahren wieder rund um die bayerische Gemeinde Straubing stattfindet, bereitet die ideale Bühne für ein packendes Motorsportspektakel. Das Team Mohe Rallyesport tritt mit dem gewohnt perfekt vorbereiteten Renault Mégane Maxi an, der dank seines infernalisch schreienden Zweiliter-Saugmotors zum echten „Brüller“ in der deutschen Quertreiber-Szene avanciert ist.

Anzeige
„Glücklicherweise war der Schaden am Motor, der uns bei der Rallye Erzgebirge vor zwei Wochen zur vorzeitigen Aufgabe gezwungen hat, nicht so groß wie ursprünglich befürchtet. Wir konnten die Probleme mit der Ölpumpe ausmerzen und freuen uns jetzt riesig auf die ,3-Städte'“, erklärt Carsten Mohe. „Das große Starterfeld beweist: Mit dem neuen Konzept haben die Organisatoren voll ins Schwarze getroffen. Aufgrund des relativ hohen Schotteranteils haben wir mit unserem Fronttriebler gegen die allradgetriebene Konkurrenz natürlich das Nachsehen. Aber der Zweikampf mit Porsche-Pilot Ruben Zeltner um den Sieg in der Klasse der zweiradgetriebenen Fahrzeuge dürfte erneut richtig spannend werden. Klar ist: Wir werden wie immer unser Bestes geben und wollen den Fans zum Saisonabschluss noch einmal eine tolle Show bieten. Wir sind immer wieder überwältigt, wie viel positive Resonanz wir für unser Projekt mit dem Mégane Maxi erhalten“, betont der Besitzer eines Renault Autohauses.

Die diesjährige ADAC 3-Städte-Rallye führt über zwölf Wertungsprüfungen mit insgesamt 126,44 Kilometern. „Die Strecken sind für alle Teams komplettes Neuland. Ein exakter Aufschrieb ist hier von besonders großer Bedeutung, zumal am Freitagabend gleich drei Prüfungen im Dunkeln gefahren werden“, erklärt der Rallye-Routinier. Nach der Freitagsetappe stehen am Samstag sieben weitere Prüfungen auf dem Programm. Ab 16.30 Uhr dürfen sich die Sieger dann auf dem Stadtplatz in Straubing von den Zuschauern feiern lassen.