Sonntag, 21. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel 3 EM
10.05.2018

Julian Hanses ist bereit für Abenteuer Formel 3

Lange neun Monate musste Julian Hanses auf den Start der Saison 2018 warten, am Wochenende ist es nun soweit. Der deutsche Nachwuchsrennfahrer startet in der FIA Formel 3-Europameisterschaft und macht damit einen großen Schritt in seiner Karriere. Direkt zum Auftakt wartet mit dem Stadtkurs in Pau ein Saisonhighlight.

Bereits zur Jahreswende stellte Julian Hanses sein Rennprogramm für 2018 vor. Der 20-jährige Nachwuchsrennfahrer steigt in die Formel 3-Europameisterschaft auf und trifft dort auf große Namen. Einer von ihnen ist Mick Schumacher, Sohn des Formel 1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher. 

Anzeige
Julian und Mick kennen sich aber bereits aus der Formel 4: „Ich freue mich, dass ich wieder gegen Mick kämpfe werde. Das wird ein ganz besonderes Jahr für mich. Die vergangenen Monate habe ich mich akribisch vorbereitet, nun wird es aber auch langsam Zeit, dass die Startampel auf Grün umschaltet.“

Die FIA Formel 3-Europameisterschaft gilt als Vorstufe zur Formel 1. In 2015 schaffte Max Verstappen aus den Niederlanden den direkten Sprung in die Königsklasse. Bis dahin ist es aber für Julian noch ein weiter Weg. „Wir haben mit macon ein tolles Team an meiner Seite. Die gesamte Mannschaft arbeitet hoch motiviert an dem Projekt Formel 3. So wie die Jungs am Auto ihr Bestes geben, möchte ich das auch auf der Strecke“, ergänzt der Rheinländer.

Ganz neu ist die Konkurrenz für Julian nicht. Bereits bei drei offiziellen Tests in Ungarn, Österreich und Italien gab es die Chance zur ersten Standortbestimmung, vor dem Saisonstart in Pau werden die Karten aber nochmals neu gemischt. „Bei den Tests haben wir unser persönliches Programm absolviert und nicht nach rechts und links geschaut. Wirklich ernst wird es beim Qualifying in Pau. Ich habe mich sehr intensiv vorbereitet und bin durchaus zuversichtlich“, so Julian weiter.

Mit dem Team macon um Otto Schwadtke hat Julian eine erfahrene Truppe hinter sich stehen, die über eine große Erfahrung in der Formel 3 verfügt. Diese ist auch notwendig, denn mit der ersten Veranstaltung im französischen Pau wartet direkt eine große Herausforderung. Die 2.760 Meter lange Rennstrecke ist ein Stadtkurs und fordert vollste Konzentration. „Das wird direkt zum Anfang eine große Aufgabe. Auf der Strecke darf man sich keinen Fehler erlauben und muss immer voll konzentriert sein. Allein auf der Start-Ziel-Geraden kann man kurz verschnaufen“, kennt der Schützling des MSC Langenfeld e.V. seine Aufgaben.