Donnerstag, 20. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel 3 EM
21.06.2018

Julian Hanses freut sich auf deutsches Monaco

Am kommenden Wochenende wartet das nächste Saisonhighlight auf Julian Hanses. Die FIA Formel 3 Europameisterschaft startet auf dem Norisring in Nürnberg. Nach seiner gelungenen Stadtkurs-Premiere in Pau, möchte der Hildener auch diesmal glänzen.

Nach zwei packenden ersten Rennen in Frankreich und Ungarn reist die FIA Formel 3 Europameisterschaft weiter nach Deutschland. Auf dem 2,3 Kilometer langen Norisring in Nürnberg bebt wieder die Erde. Im Rahmen der Deutschen Tourenwagen Masters finden auf der temporären Rennstrecke die Wertungsläufe sieben bis neun statt.

Für den 20-jährigen Formel-3-Newcomer wartet in Nürnberg die nächste Premiere in seiner Motorsport-Karriere: „Ich bin gespannt auf das Rennen und den Norisring. Die Strecke ist ganz besonders und bietet keinen Raum für Fehler. Ich sehe dort eine große Ähnlichkeit zu Pau und freue mich darauf. Nach Ungarn habe ich sehr hart gearbeitet und mich bestmöglich auf mein erstes Formel-3-Rennen in Deutschland vorbereitet.“

Anzeige
Beim Saisonstart in Frankreich gelang Julian eine starke Premiere und landete in den Top-Ten. Auf dem Hungaroring in Ungarn erlebte der Schützling aus dem deutschen Team ma-con schwierige Rennen und schielt nun auf die nächsten Meisterschaftszähler. „Mein klares Ziel ist es sich als Rookie wieder in den Top-Ten zu etablieren“, zeigt sich der Schützling des MSC Langenfeld e.V. hoch motiviert.

Seine erste Erfahrungen auf dem Stadtkurs in Franken kann Julian am Freitagmorgen in zwei freien Trainings sammeln. Bereits am Abend wird es mit dem Qualifying für das erste Rennen ernst. Dieses findet Samstagmorgen um 11:10 Uhr statt. Am Abend folgt dann das Zeittraining für die beiden Sonntagsrennen. Um 10:15 Uhr und 15:20 Uhr starten die sonntäglichen Wertungsläufe.