Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
12.11.2018

Class 1 BMW M4 DTM „virtuell“ auf der Rennstrecke unterwegs

Nach dem Roll-out im BMW Group Werk Dingolfing arbeiten die BMW M Motorsport Ingenieure intensiv an der Weiterentwicklung des nach Class-1-Reglement modifizierten BMW M4 DTM. Nun ging das DTM-Fahrzeug für die Saison 2019 erstmals auf die Rennstrecke – und zwar virtuell. BMW DTM-Fahrer Marco Wittmann (GER) absolvierte einen Simulator-Test im Class 1 BMW M4 DTM.

Danach zeigte sich der zweimalige DTM-Champion begeistert. „Es war eine sehr coole Erfahrung“, sagte Wittmann. „Man spürt deutlich, dass das Auto wesentlich mehr Leistung hat als bisher. Darauf können wir uns alle freuen, sowohl die Zuschauer als auch wir Fahrer. Die höhere Leistung wird den Fahrstil verändern, denn wir werden wesentlich schneller auf die Kurven zufahren. Die Bremspunkte kommen entsprechend früher. Natürlich müssen wir abwarten, wie es dann in der Realität sein wird, denn es war nur die Premiere im Simulator. Aber ich konnte einen sehr guten ersten Eindruck gewinnen. Ich denke, dass das Class-1-Reglement im kommenden Jahr für jede Menge Spektakel sorgen wird. Ich freue mich riesig darauf, das neue Auto bei den Testfahrten real zu bewegen.“

Anzeige
Der erste ITR-Test in Vorbereitung auf die Saison 2019 steht vom 11. bis 14. November 2018 in Estoril (POR) auf dem Programm. Wittmann und sein BMW Markenkollege Bruno Spengler (CAN) sind im Einsatz.