Donnerstag, 20. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
26.02.2018

Bei BMW stehen die Startnummern für 2018 fest

79 Tage vor dem ersten Lauf der DTM-Saison in Hockenheim (DE) steht fest, mit welchen Startnummern die sechs BMW DTM-Fahrer auf die Strecke gehen werden. Bei Bruno Spengler (CA), Marco Wittmann (DE), Augusto Farfus (BR) und Timo Glock (DE) fiel die Wahl auf Bewährtes. Sie werden mit denselben Nummern wie in der vergangenen Saison antreten, also Spengler mit der 7, Wittmann mit der 11, Farfus mit der 15 und Glock mit der 16. BMW DTM-Neuzugang Philipp Eng (AT) wird mit der Nummer 25 an den Start gehen – einer Ziffer, die langfristig mit der Historie von BMW Motorsport verbunden ist.

1975 gewann der #25 BMW 3.0 CSL das 12 Stunden-Rennen von Sebring (USA). Mit diesem Triumph begann die Geschichte von BMW Motorsport in Nordamerika. Noch heute ist die Startnummer in Nordamerika vertreten: Das BMW Team RLL setzt traditionell ein Fahrzeug mit der Nummer 25 in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) ein. Bis 2017 war dies der BMW M6 GTLM, nun ist es der BMW M8 GTE. Im Jahr 2010 spielte die 25 auf der Nordschleife des Nürburgrings die Hauptrolle: der BMW M3 GT mit dieser Startnummer feierte den Sieg im legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. In der DTM tritt nun Eng mit der 25 an.

Anzeige
„Für mich ist es etwas ganz Besonderes, diese legendäre Nummer auf meinem BMW M4 DTM zu haben. Ich werde mit viel Stolz mit der 25 an den Start gehen“, sagt Eng. Sein Teamkollege Joel Eriksson (SE), ebenfalls neu im BMW DTM-Aufgebot, hat sich für die Startnummer 47 entschieden: „Ich hatte diese Nummer bereits im Kartsport und bin mit der 47 schwedischer Kart-Champion geworden. Daher habe ich sie nun erneut gewählt.“