Donnerstag, 21. Juni 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DAI-Trophy
23.05.2018

Erster Lauf zur EURO Trophy absolviert

Am vergangenen Sonntag, am 20 Mai 2018, veranstalteten die DAI-Trophy und Easykart Schweiz im italienischen Pomposa den ersten Lauf zur EURO Trophy – einer eigenen Meisterschaftswertung der DAI-Trophy, zu der der Lauf in Pomposa sowie ein Lauf in Wackersdorf im Juni zählt. Beide Läufe werden auf Clublevel ausgetragen.

Viele Fahrer aus ganz Europa reisten zur Kartstrecke – sie kamen aus England, Tschechien, Polen, Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. In der Kategorie Schalter kamen über 40 Fahrer und auch die Kategorie Easykart 60 war mit 23 Fahren gut besucht. Es gab sogar einen Rekord für den am weitesten angereisten Piloten: Ein Fahrer aus Australien (Melbourne) war in der Kategorie Easykart 100ccm am Start.

Anzeige
Am Renntag zeigte sich das Wetter von der schönsten Seite: Strahlender Sonnenschein und fast 30 Grad Celsius. Die Atmosphäre war locker und freundschaftlich. „Es war wirklich ein tolle Veranstaltung“, resümierten die Veranstalter. Und auch die vielen verschieden Sprachen waren kein Hindernis, denn es fand sich immer ein Übersetzter, auch wenn man den Umweg über eine dritte Sprache machen mussten.

Die technische Kontrolle wurde von zwei Profis übernommen, die unter anderem auch bei Rennen der WSK die technische Kontrolle übernehmen. Die Veranstalter freuen sich jetzt schon auf den zweiten Teil der EURO Trophy, der am 16/17. Juni 2018 in Wackersdorf stattfindet – ein Nachtrennen, das den Höhepunkt der EURO Trophy bildet.


Nachfolgend im Einzelnen die Ergebnisse


Kategorie DAI-Tropy

Bambini DAI: 
1. Niklas Schauffler (AT)

Bambini Mix: 
1. Andrea Costa (IT)
2. Dominik Beller (AT)
3. Kimi Karakilic (AT)

Junior OK:
1. Alec Bergner (DE)
2. Paul Rieberer (IT)
3. Roman Heinz (IT)

Junior DAI: 
1. Hermann Freitag (IT)
2. Christian Liley (GB)
3. Michelle Jandova (CZ)

Senior TAG:
1. Manfred Haidacher (AT)
2. Marco Pallhuber (AT)
3. Lina Heiligensetzer (DE)

Super Tag: 
1. Egon Pertoll (IT)

KZ2 +35: 
1. Fabio Migani (IT)
2. Cosimo Damiano Antonielo (IT)
3. Maurizio Giberti (IT)

KZ2: 
1. Nicola Gnudi (IT)
2. Roberto Cesari (IT)
3. Max Casagranda (IT)


Kategorie EASYKART

60ccm: 
1. Marco Barbaglia (IT)
2. Simon Rechenmacher (IT)
3. Filip Karnold (PL)

100ccm: 
1. Christian Lilley (GB)
2. Michelle Jandova (CZ)
3. Riley Jabke (AU)

125ccm: 
1. Andrea Moia (IT)