Mittwoch, 12. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
07.12.2018

PROsport Performance mit Martin und Keilwitz im GT Masters

Die erste Fahrerpaarung von PROsport Performance für das ADAC GT Masters 2019 steht fest: Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin und der ehemalige Meister Daniel Keilwitz werden im Aston Martin Vantage GT3 für das Team von Christoph Esser die sieben Läufe zur „Liga der Supersportwagen“ bestreiten. Als offizieller Race-Partner von Aston Martin Racing (AMR) wird PROsport Performance mit Sitz in Wiesemscheid am Nürburgring zwei neue Aston Martin Vantage GT3 im ADAC GT Masters einsetzen und darüber hinaus je zwei Vantage GT4 in der neuen ADAC GT4 Germany sowie in der GT4 European Series.

„Maxime Martin und Daniel Keilwitz sind eine überaus starke Fahrerpaarung mit sehr viel Erfahrung sowohl im GT3-Rennwagen als auch im ADAC GT Masters, die uns in der ersten Saison in dieser hart umkämpften Rennserie sicherlich enorm helfen wird. Wir freuen uns jedenfalls sehr auf Maxime und Daniel sowie auf eine spannende Saison mit Aston Martin“, äußert Christoph Esser, Teamchef und Geschäftsführer von PROsport Performance.

Anzeige
Maxime Martin kam Anfang 2018 zum Werksteam von Aston Martin Racing und startet in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Er wird seine Aufgaben mit einer Rückkehr in die deutsche GT-Szene 2019 kombinieren. Vier Jahre fuhr der 32-Jährige aus Brüssel in der DTM, aber auch im ADAC GT Masters war Martin bereits erfolgreich: 2012 erzielte er drei Siege, stand fünf Mal auf dem Siegerpodest und startete zweimal von der Pole-Position. Überaus eindrucksvoll ist die Erfolgsbilanz von Daniel Keilwitz im ADAC GT Masters. Nicht weniger als 22 Siege in 124 Rennen stehen für den 29-Jährigen aus Villingen-Schwenningen zu Buche, in acht Jahren beendete er die Rennserie sechs Mal unter den besten drei, darunter 2013 als Meister.

David King, Präsident von Aston Martin Racing, erklärt: „Wir sind begeistert über unsere neue Verbindung zu PROsport Performance im ADAC GT Masters und verspüren große Vorfreude. Wenn wir unseren Werksfahrer Maxime Martin im Team neben Daniel Keilwitz platzieren, so ist das ein starkes Signal, dass wir dieses Programm in der Tat sehr ernst nehmen. Deutschland ist ein wichtiger Markt für Aston Martin. Mit dem neuen Vantage GT3 wollen wir ganz klar unsere Kernelemente Sport, Ausdauer und Leistung demonstrieren, die unseren Ruf als Hersteller in Verbindung mit zahlreichen Meisterschafts-Erfolgen begründen.“

Große Vorfreude verspürt auch Maxime Martin: „Ich freue mich sehr auf die Saison 2019 mit PROsport Performance. Sie sind ein sehr angesehenes Team, und das ADAC GT Masters ist eine sehr starke Meisterschaft. Es ist großartig, mit dem neuen Aston Martin Vantage GT3 dorthin zurückzukehren. Ich denke, wir sind sehr stark aufgestellt und können mit Blick auf den Titelkampf nach vorne schauen. Die Partnerschaft mit Daniel ist für das Team aufregend, weil er sehr erfahren ist und weiß, wie man die Meisterschaft gewinnt. Ich denke, dass wir ein sehr wettbewerbsfähiges Fahrer-Team bilden. Dies ist der perfekte Weg, um die Karriere des neuen Vantage GT3 zu beginnen, der bei seiner Rennpremiere auf dem Nürburgring bereits ein sehr gutes Potenzial gezeigt hat und ab dem Beginn der Meisterschaft ein starkes Paket sein wird. Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in das ADAC GT Masters. Ich habe es genossen, als ich 2012 dort gefahren bin, und ich kenne alle Strecken und liebe es, in Deutschland zu fahren. Das wird Spaß machen!“

Erwartungsvoll sieht auch Daniel Keilwitz der neuen Saison entgegen: „Ich bin wirklich glücklich, Teil dieses neuen Projektes sein zu dürfen. Aston Martin steht für Erfolge im Motorsport, PROsport Performance ist enorm motiviert, und Maxime Martin ist ein extrem schneller GT3-Pilot – das ist ein echt starkes Paket, und ich kann das erste Rennen kaum erwarten. Nach neun erfolgreichen Jahren im gleichen Team freue ich mich auf diese neue Herausforderung und auf die Möglichkeit, meine Erfahrung einbringen zu können. Das ADAC GT Masters ist meiner Meinung nach eine der stärksten GT3-Rennserien weltweit, die mit dem neuen Aston Martin Vantage GT3 eine weitere Bereicherung erfährt. Die Rennen sind super eng, doch wir werden sehr hart dafür arbeiten, um gemeinsam erfolgreich zu sein.“

Die Saison 2019 im ADAC GT Masters beginnt am 27./28. April in Oschersleben, weitere Stationen sind Most (CZE) am 18./19. Mai, der Red Bull Ring (AUT) am 08./09. Juni, Zandvoort (NLD) am 10./11. August, der Nürburgring am 17./18. August und Hockenheim am 14./15. September, bevor am 28./29. September das Finale auf dem Sachsenring ausgetragen wird. Alle Rennen zum ADAC GT Masters werden vom deutschen TV-Sender SPORT1 live übertragen und können darüber hinaus auch im Internet verfolgt werden.

PROsport Performance, dessen Wurzeln bis in die Achtzigerjahre zurückreichen, war bereits 2017 und 2018 im Rahmen des ADAC GT Masters am Start und erkämpfte in dieser Saison mit Max Hesse (17) den Rookie-Titel in der ADAC TCR Germany. Zudem gewann die Mannschaft um Christoph Esser den Team-Titel in der 24h-GT-Europameisterschaft sowie die Fahrer- und Team-Wertung in der „Meisterschaft der Kontinente“ der 24h-GT-Series in ihrer ersten GT3-Saison 2018.