Sonntag, 23. Juli 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
14.07.2017

Neuer Honda Civic Type R TCR für 2018 angekündigt

Die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft zwischen Honda und JAS Motorsport geht in ihre Fortsetzung. Das in Mailand beheimatete Unternehmen hat für die Saison 2018 eine neue Version des Honda Civic angekündigt. Seit 1998, als die Mailänder das erste Basismodell des Civic Type R für den Tourenwagen- und Rallyesport entwickelten, haben JAS-Fahrzeuge dazu beigetragen, dass Honda und seine Partnerteams nicht nur die FIA World Touring Car Champions 2013 gewonnen haben, sondern auch den European Touring Car Cup (ETCC), die ADAC TCR Germany, die TCR-Serien Middle East, Italien und Benelux sowie das Macau Guia Race.

In der aktuellen Saison der ADAC TCR Germany setzen sechs Fahrer auf den Honda Civic, darunter Titelverteidiger Josh Files (Target Competition), seine Teamkollegen Kris Richard, Jürgen Schmarl und José Rodrigues, sowie Steve Kirsch und Moritz Oestreich vom Honda Team ADAC Sachsen.

Anzeige
„Wir freuen uns, den Kunden den neuen Honda Civic Type R TCR für das kommende Jahr anbieten zu können. Ein herzlicher Dank an Honda, die uns weiterhin ihr Vertrauen schenken“, sagt Mads Fischer, TCR-Projektleiter bei JAS Motorsport. „Unser Ziel ist es sicherzustellen, dass mit dem neuen Auto die Messlatte für den weltweiten TCR-Wettbewerb noch höher gelegt wird.“ Laut Fischer bietet die neue Version „eine bedeutende Weiterentwicklung bei mehreren Schlüsselfaktoren wie Aerodynamik, Federung und Elektronik“. „Unser erster Civic Type R TCR hat bereits fünf Meisterschaften gewonnen und kämpft aktuell um weitere acht in diesem Jahr in Europa und Asien.“

Der neue Honda Civic Type R TCR, der auf dem 2017 gelaunchten Straßenfahrzeug basiert, baut auf dem großen Erfolg seines Vorgängers auf, der 2015 in der TCR-Serie debütierte. Hauptmerkmale der 2018er-Version sind ein brandneues Design und ein aerodynamisches Paket, um den Widerstand zu reduzieren und den Abtrieb zu verbessern. Außerdem neu: eine völlig neue Multilink-Hinterradfeder, ein Anti-Rollbar-System, eine verbesserte elektronische Steuereinheit (ECU) und ein überarbeitetes Rollcage. In der Endurance-Version stehen zusätzliche Beleuchtung, Fahrerkühlung und Antiblockierbremse zur Verfügung.

Die Auslieferung an die Kunden startet am 15. Dezember, die ersten 25 Fahrzeuge sollen bis zu Beginn der Rennsaison 2018 bereitstehen.