Montag, 16. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
20.12.2017

Christopher Haase zieht positive Saisonbilanz

Es hätte ein großartiger Jahresabschluss werden können – doch nach der Absage des 12-Stunden-Rennens von Sepang, dem letzten Lauf der „Intercontinental GT Challenge“ (kurz IGTC), hatte Christopher Haase keine Möglichkeit mehr, seinen führenden Marken-Kollegen Markus Winkelhock noch abzufangen. Die Chancen wären nicht schlecht gestanden, immerhin konnte er im Vorjahr in Sepang gewinnen… Dennoch zieht Christopher Haase nun, mit ein wenig Abstand zum letzten Rennen des Jahres 2017, eine zufriedene Saison-Bilanz.
 
„Vize-Meister in der IGTC, Gesamtsieger beim legendären 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps, Podumsplatzierungen im ADAC GT Masters, der Vize-Titel in der Juniorwertung des ADAC GT Masters für meinen Teamkollegen Jeffrey Schmidt, und viele gute Platzierungen in den Punkterängen für Sainteloc Racing in den Blancpain Sprint sowie Blancpain Endurance Series Rennen. Ich glaube, damit kann ich sehr gut leben. Eine GT3 Motorsportsaison stellt viele verschiedene Herausforderungen“, so Christopher Haase, der im Moment eine kleine „Auszeit“ genießt.
 
„Ein bisschen Pause muss ein, um die Akkus für das nächste Jahr wieder voll aufzuladen. Schließlich bin ich überzeugt, dass in der kommenden Saison gemeinsam mit Audi Sport customer racing wieder tolle Aufgaben auf mich warten“, ist Christopher Haase schon jetzt voller Vorfreude. Genaue Pläne gibt es im Moment zwar noch nicht, dennoch hat er für 2018 einen großen Wunsch: „Ich hoffe sehr, dass ich erneut beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring sowie den 24 Stunden von Spa und natürlich bei all den anderen großen Klassikern wie Daytona, Bathurst, Dubai und bald auch Suzuka an den Start gehen darf. Gerade Nürburgring und Spa sind meine absoluten Lieblingsrennen, die ich jeweils schon gewonnen habe, und das macht Lust auf mehr.“
 
Abschließend gilt es für Christopher Haase natürlich noch Danke zu sagen: „Ein großes Dankeschön an Audi Sport customer racing, an Montaplast by Land Motorsport, an Sainteloc-Racing, aber natürlich auch vielen Dank an meine persönlichen Sponsoren und Unterstützer sowie, last but not least, auch an meine Familie und meine Fans, die mich die gesamte Saison über so großartig unterstützt haben. Ich hoffe, ich kann auch im nächsten Jahr einmal mehr auf diese tolle Zusammenarbeit beziehungsweise Unterstützung zählen, dann steht einer erfolgreichen Saison 2018 nichts mehr im Wege!“