Freitag, 23. Juni 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
25.05.2017

Roman Schwedt: Mit proWIN Rallyesprint auf Sachsen-Rallye vorbereitet

Durch die Teilnahme an der Charity-Veranstaltung seines Sponsors proWIN hatte Roman Schwedt am vergangenen Sonntag nicht nur die Möglichkeit, Gutes zu tun sondern sich gleichzeitig nach rund fünfwöchiger Pause auch auf seine nächste DRM-Rallye einzuschießen. Mit Gesamtrang acht im mit über 50 Startern gut gefüllten Starterfeld ist ihm dies gelungen und die sächsischen Highspeed-Strecken können kommen.

Nur knapp eine Woche vor der AvD Sachsen Rallye starteten Roman Schwedt und Co-Pilot Henry Wichura beim 1. proWIN Rallyesprint im saarländischen Uchtelfangen. Für die Veranstaltung seines Sponsors nahm Schwedt gerne das Lenkrad in die Hand und trug somit seinen Teil zum „guten Zweck“ bei: Alle Einnahmen des Rallyesprints werden gespendet. „Sascha Winter und sein Team haben eine top Veranstaltung auf die Beine gestellt. Wir waren begeistert und  hoffen, dass die vielen Zuschauer auch mehr als zufrieden waren“, so Roman Schwedt, der den Rallyesprint zu Trainingszwecken nutzte. „Aufgrund meines Schulabschlusses habe ich rund fünf Wochen nicht im Adam R2 gesessen und habe mich nicht nur deswegen sehr auf diesen Sonntag gefreut“, erklärte der Saarländer.

Anzeige
Zusammen mit Henry Wichura, der wie gewohnt auf dem Beifahrersitz Platz nahm, absolvierte das DSK Rallye Junior Team eine problemfreie Rallye, die mit dem 8. Gesamtplatz endete. „Für uns als Test war das ein ordentliches Ergebnis. Leider wurden wir – wie auch andere – von einem liegen gebliebenen Teilnehmer aufgehalten, was ein besseres Ergebnis verhinderte. Jetzt kann die Sachsen Rallye kommen“, freut sich Schwedt auf seinen dritten Auftritt im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM).