Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
05.07.2017

Rallye Bohemia: Kopecký/Dresler sichern sich Meisterschaftstitel

Das SKODA Werksteam Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler (CZ/CZ) hat zum dritten Mal in Folge die Rallye Bohemia gewonnen, ihr Heimspiel am Stammsitz von SKODA. Nach ihrem fünften Erfolg in Serie in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR) können sie in der Fahrerwertung nicht mehr überholt werden. Bei seinem perfekten ,Homerun' vor tausenden von begeisterten Rallye-Fans, darunter auch vielen SKODA Mitarbeitern, fuhr Kopecký insgesamt sieben Bestzeiten und gewann überlegen mit über einer Minute Vorsprung.

Schon am Samstagabend lieferten Jan Kopecký und Pavel Dresler (SKODA FABIA R5) ein überzeugendes Beispiel ihres Könnens ab. Die dritte Wertungsprüfung der Rallye absolvierten sie über 22 Sekunden schneller als ihre nächsten Verfolger, Václav Pech/Petr Uhel (Ford Fiesta R5). Bei wechselhaftem Wetter auf der ersten Etappe, mit teilweise feuchten Strecken, stürmten Jan Kopecký/Pavel Dresler dem Feld davon, beendeten die Etappe mit 37,3 Sekunden Vorsprung und kassierten die ersten maximalen 15 Meisterschaftspunkte für den Tagessieg.

Anzeige
Am Sonntag zogen die amtierenden Meister dem Feld weiter auf und davon, erkämpften weitere 15 Zähler für den Gewinn der zweiten Etappe plus 30 Punkte für einen überlegenen und nie gefährdeten Gesamtsieg. In der Addition bedeutete dies die Maximalpunktzahl von 60. Im Ziel im Stadtzentrum von Mladá Boleslav feierten die beiden nicht nur den Sieg, sondern auch ihren dritten Meistertitel (vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch den Tschechischen Automobilclub). „Was für ein fantastischer Tag, den Sieg und den Titelgewinn vor so vielen SKODA Mitarbeitern feiern zu können“, strahlte ein überglücklicher Jan Kopecký im Ziel. Mit bislang fünf Saisonsiegen (von sieben Rallyes in der Meisterschaft zählen nur die besten fünf Resultate) und nur noch zwei verbleibenden Meisterschaftsläufen können Jan Kopecký/Pavel Dresler nicht mehr von der Spitze der Gesamtwertung verdrängt werden.

„Jan und Pavel sind in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft absolut der Maßstab. Nachdem sie kürzlich auch die WRC 2-Wertung bei der zur Weltmeisterschaft zählenden Italien-Rallye Sardinien gewonnen haben, können sie bislang auf eine fantastische Saison zurückblicken. Ich gratuliere dem ganzen SKODA Team zu diesen großartigen Erfolgen“, freute sich SKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek.

Kopeckýs größter Rivale, Václav Pech (Ford Fiesta R5), wurde bei der Rallye Bohemia Zweiter vor Jan Cerný im privat eingesetzten SKODA FABIA R5. Lokalmatador Roman Kresta, ein früherer SKODA Werksfahrer auch in der Rallye-WM, landete bei seiner Rückkehr in die Tschechische Rallye-Meisterschaft im SKODA FABIA R5 auf Rang fünf.

Seit der Rallye Sumava Klatovy in April 2015, als der neue SKODA FABIA R5 sein Wettbewerbsdebüt feierte, ist die Kombination Jan Kopecký/Pavel Dresler in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR) ungeschlagen. Insgesamt haben die beiden in ununterbrochener Reihenfolge 15 Rallyes im nationalen Championat gewonnen.