Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
19.10.2017

Praga Official Racing Team Germany holt 16. RMC-Titel

Das Praga Official Racing Team Germany reiste am vergangenen Wochenende (14. bis 15. Oktober 2017) voller Zuversicht zum Finale der ROTAX Max Challenge Germany. Auf dem Erftlandring in Kerpen galt es, mit Tommy Helfinger den Titel in der Kategorie DD2 Masters einzufahren und mit den weiteren Piloten des Teams nochmals eine starke Leistung zu zeigen. 

Dem Jüngsten des Teams, Dominik Reuters, gelang in Kerpen gleich ein Blitzstart im Zeittraining der Mini-Klasse. Mit einer Zeit von unter 49 Sekunden setzte er sich fulminant in Szene und fuhr vor versammelter Mannschaft zur Pole-Position. In Wertungslauf 1 sorgte Reuters mit einer starken Pace und dem nötigen Kampfgeist für gute Miene und schaffte als Zweiter den Sprung in die Top-Drei. In den Rennen 2 und 3 musste der Youngster hingegen etwas Federn lassen und gab sich nach einem befriedigenden Wochenende mit den Rängen vier und fünf zufrieden. Im Zuge dieser Leistung beendete der Youngster die Saison in der Mini-Kategorie als starker Fünfter.

Anzeige
In der Senioren-Kategorie ging eine herausfordernde Rookie-Saison für Leander Schneider zu Ende. Mit einer grundsoliden Leistung zeigte der Praga-Pilot in Kerpen letztlich ein gutes Fundament, auf dem in der kommenden Saison aufgebaut werden kann. In Kerpen erlebte Schneider ein Auf und Ab, konnte aber im zweiten Wertungslauf mit Platz 20 ein Ausrufezeichen im vollbesetzten Feld setzen.

Für Tommy Helfinger stand in Kerpen ein ganz besonderes Wochenende der Saison an: Mit einem guten Polster in der Meisterschaft fuhr der Kronauer den Titel in der DD2-Masters-Kategorie ein. Damit bescherte er sich und dem Team nach 2014 und 2015 schon den dritten Triumph im Masters! Der Routinier zeigte in Kerpen einmal mehr seinen Speed, aber auch sein taktisches Geschick. Im Wissen des Punktevorsprungs ließ er nichts anbrennen und fuhr im Zeittraining und im ersten Rennen auf den dritten Rang. In den zwei abschließenden Läufen der Saison nahm er sich mit Rücksicht auf den Gesamtsieg etwas zurück und fuhr den Titel jeweils auf der vierten Position sicher nach Hause. 

Teamchef Manfred Haufe war zum Abschluss des letzten Wochenendes der Saison entsprechend begeistert: „Der mittlerweile dritte Titelgewinn in der DD2-Masters-Kategorie ist für uns alle ein großer Erfolg und sicherlich einmalig. Das bestätigt unseren Ruf als RMC-Rekordteam – immerhin ist dies schon unser 16. Titelgewinn. Unsere harte Arbeit hat sich ausgezahlt, sodass wir glücklich auf das Jahr 2017 zurückblicken können. Der Zusammenhalt im Team und die fahrerische Leistung waren beeindruckend. Wir freuen uns schon jetzt auf die ROTAX Grand Finals in Portimao und werden uns akribisch auf dieses Event vorbereiten.“