Freitag, 30. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
25.12.2016

Lechner MSG Racing feierte Supercup-Triumph in Salzburg

Mit einem „Champions Clubbing“ in den Räumlichkeiten des Porsche Zentrums Salzburg ließ Lechner MSG Racing am Donnerstag das Motorsportjahr 2016 ausklingen. Teamchef Walter Lechner sen. und seine Mannschaft stießen dabei auf die herausragende Saison mit dem Gewinn des Fahrer- und Teamtitels im Porsche Mobil1 Supercup an.

Walter Lechner, Porsche Österreich Chef Dr. Helmut Eggert sowie Porsche-Markenleiter Stefan Rettenbacher konnten eine illustre Gästeschar begrüßen: Der soeben zum Porsche-Werksfahrer geadelte Supercup-Champion Sven Müller (D) und sein 2016er Teamkollege Ryan Cullen (GB) waren im vorweihnachtlich dekorierten Porsche Zentrum in der Salzburger Sterneckstraße ebenso mit dabei wie Kunden und Freunde des Porsche Motorsports.

Anzeige
Dass die Lechner-Crew dabei wie der berühmte Christbaum strahlte, lag nicht nur an der Freude über die beiden Titel 2016. Stand doch mit dem 2017er Cup-Porsche 911 GT3 ein ganz besonderes „Geschenk“ unter dem Weihnachtsbaum. Der in vielen Details überarbeitete und noch mehr in Richtung „echtes“ Rennauto getrimmte Bolide war erstmals in Österreich zu sehen und avancierte zu einem viel bestaunten „Star“ des Abends.

Mit diesem zeigte sich Teamchef Walter Lechner sen. hoch zufrieden – und warf bereits einen Blick in Richtung 2017. „Wir werden alles tun, um auch im kommenden Jahr wieder ganz an der Spitze mit dabei zu sein“, sagte er. Wer dabei am Lenkrad der Lechner-Porsche drehen wird, verriet er aber noch nicht: „Es gibt natürlich Gespräche, für konkrete Namen ist es aber noch zu früh!“ Dies umso mehr, da der in Faistenau wohnhafte Salzburger nur kurz in der Heimat weilt. Unmittelbar nach den Feiertagen geht es für ihn sofort wieder in den Mittleren Osten, wo er für Porsche die GT3 Cup Challenge Middle East managt.