Dienstag, 7. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
13.01.2016

TE – der Newcomer unter den OK-Motoren

Tecniengines ist die jüngste Motorenschmiede im Kartsport-Sektor. Im Februar 2015 gegründet, konzentriert sich der Newcomer ausschließlich auf die Produktion von Kart-Motoren und bringt zur aktuellen Homologationsperiode zwei OK-Aggregate an den Start.

Die Firma aus dem italienischen Corvino san Quirico steht mit voller Leidenschaft hinter ihrem Projekt. „Der Kart-Markt ist aufgrund des hohen Wettbewerbs sehr schwer zu durchdringen. Unsere Entscheidung, das Segment zu betreten, ist wohl überlegt und wir sind zuversichtlich, dass der Zeitpunkt richtig gewählt ist, denn die neuen Richtlinien der CIK-FIA werden auch uns im Hinblick auf die Kostenreduktion entgegen kommen”, erklärt Matteo Gambino, Verkaufsleiter von Tecniengines.

Anzeige
Die zwei neuen Motoren von Tecniengines hören auf die Namen TE T101 für die OK-Klasse und TE T90 für die OK-Junioren. Die Produktion der OK-Linie soll allerdings erst der Anfang sein. Tecniengines plant ein langfristiges Engagement und hat bereits Pläne für einen KZ-Motor und ein 60 ccm Mini-Modell.
Anzeige