Mittwoch, 11. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
11.01.2015

Hubert Haupt gewinnt 24-Stunden-Rennen Dubai

Souveräner Sieg für den ehemaligen DTM-Piloten aus München und das Team Black Falcon beim ersten Ausdauerrennen 2015.

Perfekter Jahresauftakt für Hubert Haupt: Mit einer fehlerfreien Vorstellung sichert sich der ehemaligen DTM-Pilot seinen ersten Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Dubai. Haupt wechselte sich im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 des Black Falcon Teams mit Abdulaziz Al Faisal, Yelmer Buurman und Oliver Webb ab. Das Quartett dominierte das Geschehen in der Wüste dabei nahezu über die gesamte Renndistanz.

Den Grundstein für den Erfolg legte das Team bereits im Qualifying, bei dem sich Haupt und seine Teamkollegen den zweiten Startplatz sichern konnten. Beim Start des hochkarätig besetzten Marathons behaupte sich der Flügeltürer mit der Nummer #2 – ebenso wie das Schwesterauto des Teams – sofort in der Spitzengruppe. Nach knapp einer Rennstunde setzten sich beide Black Falcon SLS AMG GT3 schließlich an die Spitze.

Anzeige
Nach dem Ausfall des Schwesternautos am frühen Freitagabend zogen Haupt, Al Faisal, Buurman und Webb weiter unbeirrt ihre Runden auf der 5,39 Kilometer langen Strecke des Dubai Autodrome. Nach 604 Umläufen – 550 davon in führender Position –  machte das Quartett schließlich den insgesamt dritten Sieg für das Black Falcon Team beim 24-Stunden-Rennen Dubai perfekt.

Hubert Haupt: „Ich freue mich unheimlich über meinen ersten Sieg hier in Dubai. Wir hatten ein rundum perfektes Rennen und konnten uns zum Glück aus allen Kollisionen heraushalten. Der SLS lief problemlos wie ein Uhrwerk. Das ganze Team hat einen super Job gemacht, der eigentlich den Doppelsieg verdient gehabt hätte. Aber das Jahr ist ja noch jung...“