Samstag, 24. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
19.08.2014

Max Verstappen jüngster F1-Pilot aller Zeiten

Jetzt ist es offiziell: Nur gut eine Woche nach seiner Berufung in das Red Bull Junior Team gab die Scuderia Toro Rosso bekannt, dass Max Verstappen in der Saison 2015 in die Formel 1 einsteigt. Mit 17 Jahren wird der Niederländer damit dann der jüngste Formel 1-Pilot der Geschichte sein und neben Daniil Kvyat in der Königsklasse an den Start gehen.

Max Verstappen freut sich über diese einmalige Chance, „Zunächst einmal möchte ich Dr. Helmut Marko und Red Bull für ihr Vertrauen und die Chance danken, dass ich mit der Scuderia Toro Rosso in der Saison 2015 mein Debüt in der Formel 1 geben darf. Seit ich sieben Jahre alt war, habe ich von der Formel 1 geträumt. Nun wird dieser Traum tatsächlich wahr.“

Anzeige
Und weiter: „Es gibt einige Leute, die im Laufe der Jahre dazu beigetragen haben und mich bis heute unterstützen. Ein großes Dankeschön an meinen Vater Jos, der immer an meiner Seite ist – Tag und Nacht, Jahr für Jahr. Ich danke meinen Sponsoren, die in finanziell schwierigen Zeiten an mein Talent geglaubt haben und mich unterstützt haben. Ich möchte auch meinem Manager Raymond Vermeulen danken, der maßgeblich am Vertrag mit der Scuderia Toro Rosso beteiligt war. Schließlich danke ich allen Wegbegleitern, die ich während meiner Karriere im Kart- und Formelsport kennenlernen durfte, für ihre wichtige Hilfe und Unterstützung. Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Wir haben alle enorm hart gearbeitet, um die Formel 1 zu erreichen und ich werde mein Bestes geben. Mit der Rückkehr des Namens ‚Verstappen‘ in die Formel 1 hoffe ich, alte Erinnerungen wiederzubeleben und viele Fans zu begeistern.“

Franz Tost, Teamchef der Scuderia Toro Rosso ergänzt: „Wir sind glücklich, Max in der Toro Rosso-Familie begrüßen zu dürfen. Es ist toll zu sehen, wie das Red Bull Junior-Programm talentierte junge Fahrer sichtet und ihnen den Weg in die Formel 1 bereitet. Wir sehen in Max einen der talentiertesten Piloten seiner Generation, der die nötige Reife und mentale Stärke hat, um diese Herausforderung erfolgreich zu meistern. Nun liegt es an uns, ihm ein konkurrenzfähiges Auto bereitzustellen, damit er den bestmöglichen Start in seine Formel 1-Karriere abliefern kann.“

In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, dass Jean-Eric Vergne das Team zum Saisonende verlassen wird. „Jean-Eric Vergne hat hart gearbeitet. Er hat starke Leistungen abgeliefert, aber leider wurde er auch von einigen Zuverlässigkeitsproblemen behindert. Wir hoffen, dass wir diese Probleme gelöst haben und dass er in der Lage sein wird, die zweite Hälfte der Saison 2014 erfolgreich zu beenden, um sich für ein anderes Cockpit in der Formel 1-Saison 2015 zu empfehlen“, so Franz Tost abschließend.
Anzeige