Montag, 24. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV TCC
26.11.2014

Bremotion zeigt den Roding R1 auf der Motor Show

Das Team Bremotion zeigt den Interessierten und Fans den Roding R1-Rennwagen auf dem Messe-Stand der Internationalen DMV TCC in Halle 6 bei der diesjährigen Motor Show in Essen vom 29. November bis 7. Dezember 2014. Damit wird die erste Saison des neu gegründeten Rennteams um Fahrer Patrick Brenndörfer standesgemäß abgeschlossen.

„Für uns geht damit ein Traum in Erfüllung. Erst vor sechs Monaten gab es das ‚Go‘ für dieses ambitionierte Projekt. Und nun dürfen wir uns in Essen, auf Europas führender Messe für sportliche Fahrzeuge und Motorsport, präsentieren“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Brenndörfer.

Anzeige
Der Roding R1 wurde von Bremotion im Auftrag von Evonik in der DMV TCC eingesetzt. Der fünfte Platz in der Endwertung in der Klasse für Fahrzeuge über fünf Liter Hubraum darf durchaus als Erfolg bewertet werden, schließlich handelt es sich beim Roding R1 um das erste Rennfahrzeug seiner Art. Der Leichtbau-Sportwagen aus dem gleichnamigen Ort in Ostbayern wird von einem 350 PS starken turboaufgeladenen Sechszylindermotor angetrieben, bietet ein CFK-Leichtbauchassis und wiegt rennfertig 1.100 kg. Damit hat die Karbonflunder ideale Voraussetzungen für den Einsatz auf der Rennstrecke.

Der Chemiekonzern Evonik nutzt den Wagen als Technologieträger und liefert dazu Lösungen in den Kompetenzfeldern Leichtbau, Kraftstoffeinsparung und Emissionsreduzierung. So verfügt der Bolide über Scheiben aus Plexiglas, die im Vergleich zu üblichen Verscheibungen für eine Gewichtseinsparung von circa 50% sorgen. „Mit diesem Rennsportprojekt vertiefen wir die Kompetenz von Evonik bei der Herstellung ausgeklügelter Bauteile aus unseren Spezialchemikalien und zeigen Partnern aus der Automobilindustrie ihre praktische Anwendung“, erklärt Eckart Ruban, Leiter des Automotive Industry Teams (AIT) von Evonik.