Montag, 6. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GP2
04.03.2013

Binder und Venezuela GP Lazarus überzeugend

Ein sehr positives Resümee können GP2-Pilot Rene Binder und sein Team Venezuela GP Lazarus nach den jüngsten Saisonvorbereitungen in Jerez de la Frontera ziehen. Der 21-jährige Österreicher und sein italienisches Team konzentrierten ihre Arbeit vor allem auf die neuen Reifenmischungen von Pirelli und konnten sowohl in den Qualifying-Simulationen als auch in den Long-Runs überzeugen.

„Es war ein sehr positiver Test in Jerez mit guten Rundenzeiten und viel versprechenden Long-Runs. Speziell der erste Tag mit der drittschnellsten Zeit am Vormittag und der fünftschnellsten am Nachmittag waren perfekt. Nachdem wir auch am Mittwoch eine gute Leistung abliefern konnten, war der Donnerstag aufgrund eines Defekts an der Elektronik etwas weniger produktiv. Trotzdem bin ich mit meinem Team Venezuela GP Lazarus sehr glücklich und kann es kaum erwarten, in der nächsten Woche in Barclelona wieder ins Auto zu klettern“, erklärt Binder.

Anzeige
Die Testfahrten auf dem Circuito de Catalunya sind die letzte Standortbestimmung vor dem Saisonauftakt im fernen Sepang am 22. bis 24. März 2013.