Dienstag, 19. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
09.02.2011

Dario Mackenrodt holt Platz acht im Euro Winterpokal

Am vergangenen Wochenende stand im belgischen Genk der zweite Durchgang des Euro Winterpokals auf dem Programm. Dario zeigte sich bei seinem zweiten KF3 Einsatz wieder von seiner besten Seite und wurde in der Gesamtwertung, trotz eines Ausfalls, hervorragender Achter.

Der 1400 Meter lange Kurs in Genk (Belgien) zählt zu den anspruchsvollsten weltweit und war schon mehrmals Austragungsort einer Kart Weltmeisterschaft. Tony-Kart Youngster Dario Mackenrodt ließ sich davon nicht beeindrucken und knüpfte nahtlos an seine gute Leistung des ersten Euro Winterpokal Rennens in Kerpen an.

Mit 34 Piloten war die Klasse KF3 voll besetzt, Dario platzierte sich im Zeittraining auf dem aussichtsreichen zwölften Platz und hatte damit eine gute Ausgangsposition für das erste Rennen. Hier legte er auf Anhieb einen guten Start hin und machte einige Postionen gut. Das insgesamt 14 Runden lange Rennen war für den Niedersachsen geprägt durch zahlreiche Positionswechsel. Beim Fallen der Zielflagge belegte er den erstklassigen achten Platz und schaffte damit wieder den Sprung in die Top-Ten.

Anzeige
Weniger erfolgreich verlief das Finale. Noch im Startverlauf wurde der Youngster aus dem KSM Racing Team Opfer einer Kollision und musste letztlich sein Kart nach acht Rennrunden im Aus abstellen. Trotz der Nullnummer im zweiten Lauf, sprang am Ende der achte Gesamtrang heraus und stimmte Dario positiv für den weiteren Saisonverlauf: „Die Saison ist sehr gut gestartet. In Kerpen bin ich knapp am Sieg vorbei geschrammt und auch hier lief es sehr gut. Die Strecke macht viel Spaß  und ich fühle mich sehr wohl. Wir werden uns nun weiter akribisch vorbereiten und ich fiebere jetzt schon dem Start des ADAC Kart Masters in Oschersleben entgegen.“