Montag, 17. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
13.10.2011

Vom Schreibtisch auf die Rennstrecke

Der Motorjournalist und Mitarbeiter der „Auto Zeitung“ Christoph Kragenings startet im Volkswagen Scirocco R-Cup beim Saisonfinale auf dem Hockenheimring. Das Rennen findet am 22. Oktober im Rahmen des letzten Rennens der Deutschen Tourenwagens Masters (DTM) statt.

„Ich freue mich sehr auf meinen ersten Auftritt in einer professionellen Rennserie und hoffe auf eine Menge Spaß“, so Kragenings. Der Scirocco R-Cup ist ein 2010 ausgetragener Markenpokal von Volkswagen, in dem alle Fahrer mit baugleichen Scirocco-Rennwagen an den Start rollen. Die Besonderheit des Renners: Er läuft mit umweltfreundlichen Bioerdgas. Standardmäßig leistet der Zweiliter-Turbomotor unter der Haube 225 PS, per Knopfdruck stehen dem Fahrer allerdings 50 zusätzliche Pferdestärken zur Verfügung, um Überholmanöver einzuleiten, oder abzuwehren.

Anzeige
Kragenings hat den Gaststart im Scirocco bei der in diesem Jahr erstmals ausgetragen Volkswagen Motorsport Kartchallenge gewonnen. In mehreren Läufen setzte sich der 25-Jährige gegen rund 140 Journalisten und Fotografen aus der Automobil- und Motorsportszene durch. „Ich habe wirklich nicht mit dem Sieg gerechnet und bin deswegen unbefangen an die Sache herangegangen. Als ich aber die Poleposition für das entscheidende Finale ergattert hatte, stieg auch die Aufregung.“ In dem 15-minütigen Finalrennen im Michael-Schumacher-Kartcenter in Kerpen behielt er jedoch die Nerven und durfte sich nach einem Start-Ziel-Sieg über den Gaststart in Hockenheim freuen. „Richtig realisieren kann ich das wahrscheinlich erst, wenn ich in der Startaufstellung sitze“, so der „Auto-Zeitung“-Tester.

Der erste Einsatz im Rennwagen ist es für den Bonner Journalisten aber nicht. In diesem Jahr fuhr er einige Einsätze im Tourenwagen für das Orange Green Racing Team unter anderem auf der Nürburging-Nordschleife. Außerdem ist er seit seiner Kindheit ein begeisterter Kartfahrer und seit einigen Jahren auch im Rennkart unterwegs. Für den Volkswagen Scirocco R-Cup hat er dennoch nur das Ziel, „das Auto sicher ins Ziel zu bringen und nicht als Letzter die schwarz-weiß-karierte Flagge zu sehen.“

Das Rennen des Volkswagen Scirocco R-Cups kann im Fernsehen auf Sport1 oder im Livestream unter www.volkswagen-motorsport.com/livestream verfolgt werden.