Freitag, 26. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
27.04.2011

Rallyefest mit 110 Teams im Sulinger Land

Rund um Sulingen wird am 29. und 30. April mit der ADAC Mobil Pegasus Rallye Sulinger Land die zweite Runde zum ADAC Rallye Masters 2011 ausgetragen. Traditionell feiert die Zunft der ‚Quertreiber’ in der fast 1000-jährigen Stadt ein internationales Rallyefest mit Teilnehmern aus sieben Nationen.

Für die 24. Auflage hat der Veranstalter die Aufgabenstellung für die über 100 Teams komplett überarbeitet. Neue Herausforderungen warten nicht nur auf die Vorjahressieger Klaus Osterhaus / Harald Brock (Mitsubishi Lancer), sondern auf alle, die in diesem Jahr ganz oben auf der Zielrampe in Sulingen stehen möchten.

Anzeige
Verschlungene Asphaltwege, eine Kurve sieht aus wie die Andere, es gibt kaum Orientierungspunkte, selbst bei absoluter Trockenheit sorgt der dichte Wald für Rutsch-Effekte: Das IVG-Gelände, ein ehemaliges Militärlager, ist eine der Rallye-Herausforderungen schlechthin. Das ‚Herzstück’ der Rallye im Sulinger Land wird nun noch anspruchsvoller.

"Wir suchten eine neue Herausforderung und haben anstatt bisher zwei Prüfungen nun eine einzige mit fast 20 Kilometern Länge neu zusammengestellt“, erklärt Rallyeleiter Reinhard Pobantz (Sulingen), "das bedeutet für die Teams Fahrspaß pur.“ Nicht nur im IVG-Gelände, auch außerhalb blieb sprichwörtlich kein Stein auf dem Anderen. "Drei neue Prüfungen verändern die Charakteristik unserer Veranstaltung total, es gibt nur noch ganz wenige Abzweige, dafür aber viele schnelle Kurven und Ortsdurchfahrten.“

Die Starterliste verspricht prickelnde Spannung, nicht nur beim Kampf um den Gesamtsieg. Der Däne Ib Kragh im Peugeot 207 S2000, sein Landsmann Johnny Pedersen im BMW M3 und der Niederländer Jan Nijhof in einem weiteren M3 zählen genauso zu den Siegaspiranten wie Klaus Osterhaus und der Niederländer Jasper van de Heuvel in ihren Mitsubishi Lancer. Es gibt weitere spannende Fragen: Kann Niklas Birr im Renault Clio R3 seinen Achtungs-Erfolg vom Auftaktlauf wiederholen? Schaffen Carsten Alexy, Achim Behrens, Uwe Wagner oder die Youngster Maurice Moufang und Marcel Wendt im zweiten Anlauf ihre ersten Masters-Punkte? Es wird spannend im Sulinger Land.

Mit dabei ist auch Lokalmatador Christian Riedemann (23) auf einem Renault Twingo R2. Der Junior-Cup-Sieger von 2009 startet mit der Unterstützung der ADAC Stiftung Sport als einziger Deutscher in der WRC-Akademie, der Nachwuchsserie in der Rallye-Weltmeisterschaft.

Im ADAC Rallye Junior Cup kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden 20-jährigen Tabellenführer: Sepp Wiegand (Zwönitz) gewann am letzten Wochenende im Suzuki Swift seine Division bei der zur Deutschen Rallye-Meisterschaft zählenden ADAC Hessen Rallye. In Sulingen starten der Sachse und der amtierende Vize-Meister Thomas Bareuther (Marktredwitz) ihren Swift erstmals gemeinsam in der Division 6.