Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ALMS
30.09.2011

Pierre Ehret nimmt Petit Le Mans in Angriff

Pierre Ehret startet an diesem Wochenende bei einem der grössten Sportwagenklassiker in Nordamerika. Das zum 14. Male ausgetragene Petit Le Mans 1000 Meilen Rennen wird dabei vom CRS-Ferrari F430 mit der Startnummer 62 in der selben Besetzung wie das erfolgreiche 6h Rennen vor 2 Wochen in Silverstone absolviert.

Pierre Ehret, Roger Wills und der schnelle britische Profi Tim Mullen nehmen das maximal 10 stündige Rennen am Samstag den 1.10 in Angriff, bei dem man erneut auf das Podium der GTE-Am Klasse klettern will.

Ehret fühlt sich auf der Berg- und Talbahn in Georgia, die streckenweise an die Nürburgring Nordschleife erinnert, pudelwohl:  „Ich kenne die Strecke mittlerweile recht gut, so das ich das Warmup meinen beiden Teamkollegen überlassen werde. Von den Zeiten her sind wir im Schnitt von unseren Konkurrenten nicht weit entfernt. Es sind zwar einzelne schnelle Piloten auf den Autos aber die haben dann auch langsamere Co-Piloten. Den grünen Krohn-Racing Ferrari schätze ich als etwa gleich stark ein – das wird im Rennen unser Hauptkonkurrent werden.“ 

Anzeige
Das Qualifying absolvierte man am vergangenen Freitag als Fünfter der GTE-Klasse und 43.ter des mit 53 startberechtigten Wagen besetzten Feldes. „Tim hat leider einiges an Pech gehabt. Erst ist er in einer Kurve aufs Gras gekommen  und dann gab es auch noch eine Stop&Go wegen Überfahrens einer gelben Linie. Danach war er völlig aus dem Rhythmus. Aber das Qualifyingergebnis ist für das 10 stündige Rennen morgen eh irrelevant. Es wird hauptsächlich darauf ankommen bei 53 Startern auf der 4,088km langen Strecke sich aus allen Zwischenfällen herauszuhalten und zu überleben.“

Das Rennen startet morgen um 11 Uhr Ortszeit bzw. 17 Uhr MEZ. Ein Videolivestream sowie das Live-Timing können  auf americanlemans.com  verfolgt werden.