Mittwoch, 30. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
27.09.2022

Maxim Rehm ist Deutscher Kart-Meister

Am Sonntagabend ließ Maxim Rehm die Sektkorken knallen, der Nachwuchsrennfahrer aus Blaubeuren gewann beim Finale der Deutschen Kart-Meisterschaft den höchsten Titel im deutschen Kartsport und tritt damit in große Fußstapfen. Bereits zahlreiche Motorsportgrößen gewannen zu Beginn ihrer Karrieren diesen renommierten Titel.
 
Mit vier Siegen und einem deutlichen Vorsprung in der Meisterschaft reiste Maxim Rehm zum Finale der DKM nach Wackersdorf. Das 1.197 Meter lange Prokart Raceland war Schauplatz der letzten Rennen des Jahres. Maxim wusste bereits vor dem Start, dass es diesmal wichtig ist ins Ziel zu kommen und Punkte zu sammeln. „Wir müssen nicht unbedingt gewinnen. Für mich ist es wichtig meinen direkten Kontrahenten im Auge zu behalten und Punkte einzufahren“, erklärte der 15-jährige seine Strategie.
 
Bereits in den Trainings zeigte sich, dass der LN Kart-Pilot auch diesmal zu den Schnellsten gehört und bestätigte das mit einem zweiten Rang im Qualifying. Die Vorläufe verliefen etwas verhalten, bei wechselhaften Bedingungen fiel er auf Platz sechs im Zwischenranking zurück. „Der zweite Durchgang war nicht ideal, da habe ich viel Boden verloren. Platz sechs ist aber trotzdem noch gut“, resümierte der Baden-Württemberger am Samstagabend.
 
Sonntags galt es dann zu überzeugen. Vor vollen Zuschauerrängen kämpfte Maxim sich im ersten Finale bis auf Platz zwei nach vorne. Damit war die Entscheidung bereits gefallen, Maxim hatte so viel Vorsprung, dass ihm der Titel nicht mehr zu nehmen war. Entsprechend ruhig nahm er das letzte Rennen des Jahres in Angriff. Als Dritter stand er nochmals auf dem Podium und wurde im Anschluss als offizieller Deutscher Kart-Meister geehrt.
 
„Wow, endlich hat es geklappt. Im letzten Jahr haben wir den Junioren-Titel hauchdünn verpasst, nun hat es gereicht. Mit vier Laufsiegen bin ich der Fahrer mit den meisten Erfolgen auf meinem Konto. Das ganze Team, Joseph, Scott und Nico haben einen unglaublichen Job gemacht. Wir hatten auch einige Rückschläge, haben aber immer an den Erfolg geglaubt und dürfen jetzt feiern“, strahlte Maxim im Siegerinterview.
 
Die Deutsche Kart-Meisterschaft feierte in diesem Jahr 60. Jubiläum und Fahrer wie Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Mick Schumacher, Carlo Sainz Junior und Robert Kubica – um nur einige zu nennen – haben sich ihre ersten Sporen in dem Championat verdient. Maxim reiht sich mit seinem Erfolg nun die Reihe solcher Motorsportgrößen ein.
Anzeige