Samstag, 7. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ALMS
18.08.2012

Zwei Porsche 911 GT3 RSR im Qualifying vorne

Mit seinem Porsche 911 GT3 RSR sicherte sich Marco Holzer in Elkhart Lake seine erste Pole-Position in der American Le Mans Series. Auf der legendären Rennstrecke Road America im US-Bundesstaat Wisconsin, auf der am Samstag der siebte Lauf der American Le Mans Series ausgetragen wird, stellte der Porsche-Werksfahrer aus Lochau einen neuen Qualifyingrekord in der GT-Klasse auf.

Die zweitschnellste Zeit fuhr mit 0,01 Sekunden Rückstand sein Werksfahrerkollege und fünffacher Road-America-Sieger Jörg Bergmeister (Langenfeld) im zweiten von Flying Lizard Motorsports eingesetzten Porsche 911 GT3 RSR.

Anzeige
Für Porsche bedeutet die Bestzeit von Marco Holzer die erste Pole-Position in dieser Saison in der American Le Mans Series. Der Flying-Lizard-Porsche mit der Startnummer 44 und Teameigner Seth Neiman (USA) als zweitem Fahrer startet zum ersten Mal überhaupt von der Spitze des starken GT-Feldes in der Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt.

„Meine erste Pole in der American Le Mans Series geholt zu haben ist ein unglaubliches Gefühl. Ich freue mich für das ganze Team, dass die Startnummer 44 ganz vorne steht“, sagte Marco Holzer. „Die Strecke ist fantastisch und macht unheimlich viel Spaß. Das Rennen ist mit vier Stunden sehr lang, da kann viel passieren. Trotzdem ist die Pole natürlich immer eine sehr gute Ausgangsposition.“

„Mit der Doppel-Pole hat das Rennwochenende für Porsche sehr gut angefangen“, sagte Jörg Bergmeister, der drei seiner Erfolge auf dieser Strecke zusammen mit seinem aktuellen Teamkollegen Patrick Long (USA) geholt hat. „Wir waren auch schon in den freien Trainings sehr gut unterwegs, deshalb ist dieses gute Qualifyingergebnis für mich eigentlich keine große Überraschung.“

Mit dem vom Team Falken Tire eingesetzten Porsche 911 GT3 RSR kam Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler (Nürtingen), der das Rennen zusammen mit Bryan Sellers (USA) in Angriff nimmt, auf die achtschnellste Zeit. Bryce Miller (USA) belegte im Elfer von Paul Miller Racing, den er sich mit Sascha Maassen (Aachen) teilt, den zehnten Platz.

Das Rennen in Elkhart Lake startet am Samstag, 18. August, um 14.30 Uhr Ortszeit (21.30 Uhr MESZ) und dauert vier Stunden. Es wird auf www.americanlemans.com live im Internet übertragen.

Ergebnis Qualifying

Klasse GT
1. Marco Holzer (D), Porsche 911 GT3 RSR, 2:04,415 Minuten
2. Jörg Bergmeister (D), Porsche 911 GT3 RSR, + 0,01 Sekunden
3. Oliver Gavin (GB), Chevrolet Corvette, + 0,45
4. Bill Auberlen (USA), BMW E92 M3, + 0,49
5. Antonio Garcia (E), Chevrolet Corvette, + 0,50
6. Johannes van Overbeek (USA), Ferrari F458 Italia, + 0,57
8. Wolf Henzler (D), Porsche 911 GT3 RSR, + 2,23
10. Bryce Miller (USA), Porsche 911 GT3 RSR, + 2,76

Klasse GTC
1. Jeroen Bleekemolen (NL), Porsche 911 GT3 Cup, 2:12,773 Minuten