Dienstag, 24. Mai 2016 - 11:48 Uhr
Anzeige: DS KARTSPORT official MACH1 factory supported team, Service, Betreuung + Verkauf
Datum: 10.02.2016 · Wintersaison
Schriftgröße: A A A

ROTAX Winter Cup: Tapetenwechsel zur 7. Auflage

Schließen
Nach den ROTAX MAX Grand Finals 2014 findet dieses Jahr auch der ROTAX Winter Cup in Valencia statt - Foto: BRP
23
|

Nach den ROTAX MAX Grand Finals 2014 findet dieses Jahr auch der ROTAX Winter Cup in Valencia statt - Foto: BRP

Das Kartódromo Internacional Lucas Guerrero Chiva - Foto: privat

Spannende Rennen und volle Felder werden erwartet - Foto: RGMMC
Der Winterschlaf ist vorbei: Vom 12. bis 14. Februar 2016 startet der ROTAX Winter Cup als eines der ersten Rennen des Jahres in seine mittlerweile siebte Auflage. Für die internationale Elite geht es dabei ins spanische Valencia. Das etwa 30 Kilometer westlich vom Stadtzentrum gelegene Kartódromo Internacional Lucas Guerrero Chiva bildet mit 1.428 Metern Streckenlänge einen beeindruckenden Schauplatz für den Start in die Saison. Die Anlage ist eine der neuesten in ganz Europa und wurde erst im Jahre 2014 eröffnet.

Organisator Roland Geidel (RGMMC Group) zeigt sich überaus zufrieden mit der Wahl der neuen Gegebenheiten: „Traditionell ist der Wintercup unser erstes Event im Kalender. Wir sind glücklich, nach vielen erfolgreichen Rennen im spanischen Campillos nun in Valencia zu gastieren – einem der großen Orte für Motorsportevents jeglicher Art, war doch schon die Formel 1 und auch die MotoGP hier zu Gast.“ Der ROTAX Winter Cup wird erneut Piloten aus der ganzen Welt willkommen heißen. Fahrer aus insgesamt 20 Nationen füllen die drei Felder der Junioren, Senioren und DD2, was die Beliebtheit der RGMMC-Kartveranstaltungen unterstreicht.

Anzeige
In der Junioren-Klasse ist es schwierig, einen Favoriten zu bestimmen. Viele Youngster sind in höhere Kategorien aufgestiegen, während zugleich neue Gesichter das Feld bereichern. Doch sicherlich werden die erfahrenen Piloten das Geschehen an vorderster Front bestimmen. Mit Axel Charpentier und Mark Kimber (beide Strawberry Racing) können sich zwei Briten nach einem erfolgreichen Jahr 2015 in der ROTAX MAX Euro Challenge berechtigte Chancen auf den Sieg ausrechnen. Doch nicht zu vergessen sind die Lokalmatadoren: Carlos Saval Martin (MTEC-MOTORSPORT), Kilian Meyer (CRG SPA), Adrian und Alejandro Schimpf (beide SCHIMPF TEAM) sowie Oscar Palomo Ortiz (EKR Kart Racing) könnten ihren Heimvorteil ausnutzen. Auch die deutschen Farben sind gut vertreten: Sebastian Estner (RS Competition) und Phil Doerr (CRG SPA) konnten bereits internationale Erfahrung sammeln und möchten diese in ein gutes Ergebnis ummünzen. Tamino Bergmeier (Team TKP) wird sein Debüt im europäischen Wettkampf geben. Der Youngster konnte 2015 auf nationaler Ebene mehrfache Ausrufezeichen setzen und ist jetzt bereit für den nächsten Schritt.

Ein vollbesetztes Feld steht bei den Senioren am Start. Zahlreich Ex-Junioren, die den Aufstieg zu den Senioren vollzogen haben, stehen hier im Rampenlicht. Allen voran muss der amtierende Junioren Euro Challenge Champion Jack McCarthy (Strawberry Racing) aus Großbritannien genannt werden. Doch auch Tom Gamble (Strawberry Racing), Jonathan Hoggard (KR SPORT) und Nicolas Schoell (Strawberry Racing) zählen als aufstrebende Neulinge zum Favoritenkreis. Dem gegenüber steht Rinus van Kalmthout (DAEMS Racing). Der Niederländer will seinen Status als Größe der Senioren festigen, immerhin holte er 2015 den Vizetitel in der Euro Challenge. Ihm werden jedoch Top-Fahrer wie Berkay Besler (Puvin Power) aus der Türkei oder Denis Mavlanov (KR Sport) aus Russland Paroli bieten. Für Deutschland wird RMC-Champion Christopher Dreyspring (TAD Racing) nach seiner hervorragenden Leistung bei den ROTAX Grand Finals in Portimao (PT) die Kohlen aus dem Feuer holen und die Nationalfarben bestmöglich präsentieren.

In der Getriebeklasse DD2 wird Kevin Ludi (Spirit Racing) alles geben, um sich für seine permanent starken Leistungen endgültig zu belohnen und nach dem Sieg zu greifen. Das gleiche Ziel hat Constantin Schoell (DAEMS Racing) nach einem beeindruckenden zweiten Platz beim ROTAX International Open auf dem Adria Raceway (IT). Auch Edward Brand (CRG SPA) erhofft sich ein gutes Ergebnis. Mit dem vierten Platz in der Senioren-Endabrechnung der ROTAX Euro Challenge 2015 will er den Klassenwechsel erfolgreich vollziehen. Mit Christoph Adams kann sich auch ein Masters-Pilot (Geriatric Team) in die Kämpfe der Spitzenpiloten einmischen und für einen ungewissen Ausgang sorgen.

Neben dem prestigeträchtigen Titel im ROTAX MAX Wintercup locken nennenswerte Preise. Die Sieger der jeweiligen Klassen bekommen eine freie Saison in der ROTAX MAX Euro Challenge. Der Zweitplatzierte darf an zwei Rennen der Serie ohne Gebühr teilnehmen, während der Letzte auf dem Podium ein Rennen in der Euro Challenge gewinnt.

Weitere Informationen gibt es im Web unter www.rotaxmaxeurochallenge.com.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


ROTAX MAX Challenge
X30 Euro Series
ROTAX MAX Challenge

Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
Nürburgring
Nürburgring
Nürburgring
ADAC Zurich 24h-Re
Nürburgring
Nürburgring
Red Bull Ring (AT)
Monte Carlo (MC)
Red Bull Ring (AT)
Ampfing
TBA (IT)
Monte Carlo (MC)

Anzeige


Euro-Winterpokal in Genk (B) am 05./06.02.2011


Anzeige





ROTAX Winter Cup in Valencia (ES) vom 12.-14.02.2016


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige