Mittwoch, 16. April 2014 - 09:15 Uhr
Anzeige: Motorsport XL im Vorzugsabo ++ Keine Ausgabe verpassen ++ Hier online bestellen!
Datum: 11.05.2012 · ROTAX MAX Challenge
Schriftgröße: A A A

Matis Motorsport baut Gesamtführung aus

Schließen
Martin Gatz
|

Martin Gatz
Vom 05.-06. Mai war die Stefan Bellof Arena in Oppenrod Austragungsort des zweiten Wertungslaufes zur Rotax Max Challenge. Das Matis Motorsport Team war erneut mit mehreren Piloten am Start und festigte mit Patrick Henke die Gesamtführung in der DD2-Klasse.

Der Wechsel auf das LH-Chassis machte sich auch in Oppenrod bemerkbar. Die Piloten des niederrheinischen Matis Motorsport Team waren erneut sehr erfolgreich und konnten in allen Klassen mit einer tollen Performance überzeugen.

Die größten Erfolge sprangen am Ende in der DD2-Klasse heraus. Martin Gatz feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback und sicherte sich direkt die Pole-Position im Zeittraining. In den Rennen knüpfte er daran an und überquerte das Ziel auf Rang zwei und vier. Ebenfalls mischte Patrick Henke vorne mit. Nach seinem Sieg in Wackersdorf, landete er diesmal im ersten Rennen auf Rang drei. Eingebremst wurde er im Finale. Nach einem Dreher fiel er ans Ende des Feldes zurück, arbeitete sich letztlich aber wieder bis auf Platz sieben nach vorne und ist damit weiter Tabellenführer. Erneut zwei Unfälle musste Fabian Hamprecht verkraften. Der Kart-Rückkehrer verlor dadurch die Chance auf ein zählbares Ergebnis und gehörte am Abend zu den Pechvögeln des Teams. Am kommenden Wochenende wird er dann erstmalig im Rahmen der Formel Ford in Dänemark in einem Formelboliden Platznehmen.

Anzeige
Ebenfalls um den Titel kämpft Moritz Oberheim in der Max World Wertung. Der junge Schermbecker holte Platz zwei im Zeittraining und gewann anschließend das erste Rennen. Auch im Finale sammelte er viele Führungskilometer, wurde letztlich aber durch einen Kontrahenten unsanft in die Wiese geschoben und musste aufgeben. Besonders ärgerlich, da Moritz dadurch wichtige Meisterschaftspunkte einbüßte und die Rennleitung diesen Vorfall nicht ahndende. Neben Oberheim bewies auch Niklas Mackschin Kampfgeist. Im Finale arbeitete er sich vom Ende des Feldes bis auf einen hervorragenden sechsten Rang vor.

Im Rotax Max Cup fuhr Tim Eller zwei beständige Rennen und durfte mit Position 17 nach schwierigen Witterungsbedingungen zufrieden sein. Ebenso viel gelernt haben die Jüngsten im Team Max Grün und Phillip Hamprecht im Junior Cup. Grün war nach dem Zeittraining Achter und beendete seine Rennen als Fünfter und Zehnter. Hamprecht war im ersten Durchgang Neunter, rutschte aber nach einer Kollision im Finale bis auf Rang 15 ab.

Andreas Matis war im Gespräch am Sonntagabend nicht ganz zufrieden: „Wir haben hier erneut eine gute Vorstellung abgeliefert und gerade die DD2-Piloten waren sehr schnell unterwegs. Das LH-Chassis passt und es macht Spaß damit zu arbeiten. Etwas enttäuscht bin ich über den Ausgang im Max World Rennen. Moritz hätte einen Doppelsieg einfahren können, nun muss er das Geschehene schnell abhaken und nach vorne schauen.“

Schon wenige Tage später geht das Renngeschehen für Matis Motorsport weiter. Im Prokart Raceland Wackersdorf hat die Rotax Euro Challenge ihr Deutschland Gastspiel.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


Kartsport Allgemein
Kart-Trophy Weiß-Blau
Clubsport Kerpen
Termine ROTAX MAX Challenge
20.04.2014Kerpen
18.05.2014Oppenrod
15.06.2014Ampfing
06.07.2014Wittgenborn
03.08.2014Wackersdorf
14.09.2014Hahn

Weitere Ergebnisse im Archiv


Anzeige



Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
Nogaro (FR)
Shanghai (CN)
Silverstone (GB)
Le Castellet (FR)
RWE - Red Bull Rin
Silverstone (GB)
Silverstone (GB)
Le Castellet (FR)
Zandvoort (NL)
Kerpen

Anzeige





RMC-Winterpokal in Kerpen am 16.03.2014


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige