Mittwoch, 30. Juli 2014 - 02:55 Uhr
Anzeige: Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook!
Datum: 13.10.2011 · DKM
Schriftgröße: A A A

RS Motorsport holt Platz drei in der DKM

Schließen
Thomas Krebs
234
|

Thomas Krebs

Falk Schneider

Cedric Piro

Tim Zimmermann
Für Maranello Importeur RS Motorsport endete die Saison der Deutschen Kart Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen mit einigen Höhen und Tiefen. Während Thomas Krebs Rang drei in der DKM Gesamtwertung einfuhr, strauchelten die Junioren im Team.

In der Junioren-Wertung starteten Tim Zimmermann und Cedric Piro in das große Finalwochenende. Nach dem zuletzt erfolgreichen Durchgang in Oschersleben etablierte sich Tim Zimmermann auch in Kerpen im Spitzenpulk. Mit Rang acht im Zeittraining schuf er sich schon eine gute Ausgangsposition und mischte auch in den Vorläufen im internationalen Feld mit. Bei zeitweise starkem Regen pilotierte er sein Kart auf Position sechs und neun, womit der Youngster auf Startplatz zehn für den Sprint landete. Am Sonntagmorgen hatten sich die Regenwolken wieder verzogen und die Rennen starteten bei besten Bedingungen. Doch diese nahmen nicht den erhofften Verlauf. Nach Rang zehn im Sprint, kollidierte Tim in der Startphase mit einem Kontrahenten und musste aufgeben. Doch der große Schock kam erst nach der ärztlichen Untersuchung. Tim hatte sich bei dem Vorfall seine Hand gebrochen und muss für mehrere Wochen pausieren. Sein Teamkollege Cedric Piro überstand indessen seine Durchgänge schadlos. Trotzdem kam der Youngster aus dem Saarland nicht recht in Fahrt und in den Rennen nicht über Rang 16 und 20 hinaus.

Anzeige
Für den größten Erfolg sorgte Thomas Krebs. Der Däne reiste mit großen Ambitionen ins Erftland und galt nach den Vorläufen als heißer Anwärter auf den Finalsieg. Als Neunter gestartet, verbesserte er sich in den Heats auf Rang zwei und drei, damit stand er im Sprint am Sonntag in der zweiten Startreihe. In diesem gelang ihm erneut ein guter Start und er konnte zeitweise sogar die Führung übernehmen. Im Rennverlauf verlor er diese aber und wurde Zweiter. Ähnlich verlief auch das 23 Runden lange Finale. Thomas hing an der Stoßstange des Erstplatzierten und versuchte einige Mal an ihm vorbei zu ziehen. Schlussendlich reichte es zu Rang zwei und damit verbunden dem dritten Meisterschaftsrang. Der zweite im Bunde Falk Schneider beendete seine Saison als 19. und 22.

Teamchef Roland Schneider hatte am Abend gemischte Gefühle: „Als erstes möchte ich Tim alles Gute wünschen. Hoffentlich verläuft die Heilung seiner Hand reibungslos und er meldet sich schnell im Kart zurück. Thomas möchte ich natürlich zu seinem großen Erfolg gratulieren. Er ist erst zur Saisonhälfte in unser Team eingestiegen und landete fortan nur im Spitzenfeld.“

Nun wird das Team in den Wintermonaten zahlreich Testkilometer mit dem neuen Maranello Chassis abspulen, um zum Saisonstart wieder topvorbereitet ins Renngeschehen eingreifen zu können.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


DAI-Trophy
CIK/FIA
Clubsport Kerpen
Termine DKM
03./04.05.2014
28./29.06.2014
16./17.08.2014Oschersleben
13./14.09.2014Kerpen
04./05.10.2014Genk (BE)

Weitere Ergebnisse im Archiv


Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
Assen (NL)
Finnland (FI)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
37. RCM DMV Grenzl
Assen (NL)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
Slovakiaring (SK)
Termas de Río Hond
Superkart-EM - Ass
Kerpen
Wackersdorf

Anzeige





DKM in Ampfing am 03./04.05.2014


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige